Autofahrer mit zwei Promille ohne Führerschein auf der A8 unterwegs

Polizei erwischt 33-Jährigen betrunken auf der A8. Foto: Dieter Gillessen

Ein 30-Jähriger ist in der Nacht zu Freitag betrunken und ohne Führerschein auf der A8 unterwegs gewesen. Als die Polizei ihn und seine Beifahrerin anhielten, wollten die beiden die Beamten auch noch täuschen.

Ein anderer Verkehrsteilnehmer hatte gegen 0.25 Uhr der Polizei mitgeteilt, dass der Fahrer eines weißen BMW in Schlangenlinien auf der A8 unterwegs sei. Das Fahrzeug befand sich zu diesem Zeitpunkt auf Höhe der Anschlussstelle Ulm-Ost, und fuhr weiter in Richtung München. Das Auto wurde schließlich im Bereich Adelsried von einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Gersthofen angehalten.

Ein männlicher Fahrer steuerte das Fahrzeug, auf der Beifahrerseite saß eine Frau. Das erkannten die Beamten bevor sie den Wagen anhielten. Als die Polizisten das Auto kontrollierten, saß nun die 22-jährige Frau auf der Fahrerseite. Nachdem jedoch eindeutig feststand, so die Polizei, wer das Fahrzeug geführt hatte, wurde bei dem 30-jährigen „Beifahrer“ ein Alkotest durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von rund zwei Promille an.

Bei dem 30-Jährigen wurde eine Blutentnahme vorgenommen. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, denn der Mann gab zu, keinen Führerschein zu besitzen.

Gegen den 30-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrlaubnis ermittelt. Gegen die 22-Jährige wird wegen Strafvereitelung ermittelt. Die Autobahnpolizei bittet darum, dass sich Fahrzeugführer, die durch das Fahrzeug gefährdet wurden, unter Telefon 0821/323-1910 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.