Dieseldieb: Flucht endet im Misthaufen

Der Täter war geständig und führte die Polizei zu seinem in einem Misthaufen versenkten Pkw.
Zwei Jäger aus Adelsried überraschten Samstagnacht gegen 1 Uhr einen 33-jährigen Mann, der an einem abgestellten Lkw bei einer Spedition mit einer elektrischen Kraftstoffpumpe Diesel abzapfte.
Als die beiden Jäger den Mann ansprachen, packte dieser sein Tatwerkzeug ein und fuhr mit seinem Pkw davon. Zuvor hatten die beiden Jäger noch feststellen können, dass der Täter an seinem Pkw mehrere Ziffern des Kennzeichens mit Zeitungspapier abgeklebt hatte. Einer der Beiden entfernte die Zeitung und konnte so das Kennzeichen lesen und später der Polizei mitteilen.
Auf seiner Flucht hatte der Täter großes Pech. In einer Rechtskurve kam er außerhalb von Adelsried nach links von der Fahrbahn ab und versenkte seinen Pkw in einem Misthaufen. Da er aus eigener Kraft nicht wieder auf den Feldweg zurückfahren konnte, ließ der Täter den Pkw stehen und begab sich nach Hause.
Hier konnte er von einer Streife der PI Zusmarshausen festgenommen werden. Bei ersten Befragungen zeigte sich der Täter geständig. Er führte die Beamten zu seinem Pkw, indem sein Tatwerkzeug und mehrere Kanister gefunden wurden, und auch zu dem Lkw, an dem er das Tankschloss aufgebrochen und bereits eine unbekannte Menge Diesel abgezapft hatte. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.