Matratzen auf Autobahn bei Adelsried verloren: Ladung war mit Gummiband "gesichert"

Zwei Männer haben auf der A8 Matratzen aus ihrem Autoanhänger verloren. (Foto: Christoph Maschke / Symbolbild)

Zwei Männer haben am Sonntagabend auf der A8 ihre Ladung verloren. Zwei Matratzen blockierten plötzlich die Fahrbahn Richtung Stuttgart.

Gegen 20 Uhr fuhr ein 50-jähriger Autofahrer mit seinem Nissan samt Anhänger die Autobahn entlang. Kurz vor der Anschlussstelle Adelsried fielen zwei Matratzen von seinem Pkw-Anhänger. Dies führte zu erheblichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer, da diese ausweichen mussten.

Bis zum Eintreffen der Polizeistreife räumten der 50-Jährige und sein 39-jähriger Beifahrer die Matratzen von der Fahrbahn und gefährdeten sich dadurch auch noch selbst. Die Streife stellte fest, dass die Matratzen zusammen mit mehreren Sofateilen auf dem Hänger transportiert und lediglich mit einem Stoffseil und einem Gummiband, welches gerissen war, gesichert worden waren.

Erst als die ungesicherte Ladung in ein anderes Fahrzeug umgeladen wurde, durften die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.