Haas-Effekt in Gersthofen: JU Vorsitzender mit 100 Prozent Zustimmung im Amt bestätigt

Das neu gewählte Team der JU-Gersthofen

Gersthofen. Bei den Neuwahlen im JU-Ortsverband in Gersthofen erhielen Ortsvorsitzender Patrick Haas und sein Team für die positive Bilanz der vergangenen Jahre viel Zustimmung.

Die Junge Union Gersthofen, zugleich größte jungpolitische Organisation in Gersthofen, wählte am 30. März 2017 bei der Jahreshauptversammlung eine neue Vorstandschaft. Mit einem Wahlergebnis von 100 Prozent wurde der bisherige Ortsvorsitzende Patrick Haas in seinem Amt bestätigt (Haas-Effekt).Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Sophia Meitinger und Julian Poppe.

Patrick Haas will weiterhin Engagement bei der Kommunalpolitik zeigen

„Ich freue mich sehr über den 100%igen Vertrauensbeweis der Mitglieder und bin voller Tatendrang in den nächsten zwei Jahren mit einem verjüngten Team kommunalpolitische Themen aufzugreifen und die Zukunft in Gersthofen mitzugestalten. Wir sind seit einigen Jahren die Stimme engagierten Jungbürger. Daher möchte ich alle die einladen, die sich innerhalb unserer Stadt sowohl bei gesellschaftlichen Themen wie der goldenen Mitte als auch bei Veranstaltungen wie der Kulturina einzubringen“, so Patrick Haas nach seiner Wiederwahl.

Junge Politik: Lob für die Kulturina

Kreisvorsitzender Ludwig Lenzgeiger war ebenfalls zur Neuwahl gekommen und hatte für die JU Gersthofen viel Lob im Gepäck: "Was die JU Gersthofen jedes Jahr wieder allein bei der Kulturina auf die Beine stellt, ist beeindruckend. Bei euch sieht man eindrucksvoll, dass junge Politik sowohl Freude macht als auch wichtig für Euren Heimatort ist. Ihr gestaltet das öffentliche Leben mit und dies im Sinne der jungen Generation. Ich danke euch im Namen der Kreis-JU und auch ganz persönlich. Weiter so!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.