JU: Paulus und Neuner sind jetzt Ehrenmitglieder

Die neuen Ehrenmitglieder der JU Augsburg-Land, Michael Paulus (li.) und Manuel Neuner (re.) mit JU-Kreisvorsitzendem Ludwig Lenzgeiger.

Welden. Im Zuge der Jahreshauptversammlung der JU Augsburg-Land konnte Kreisvorsitzender Ludwig Lenzgeiger verdiente JUler ehren. Michael Paulus (Neusäß) und Manuel Neuner (Meitingen) sind jetzt Ehrenmitglieder der Kreis-JU.

„Jedes Ehrenamt braucht langjähriges, kontinuierliches Engagement und Bereitschaft sich einzubringen, ob in Politik, Sport oder Kirche. Das ist alles andere als selbstverständlich.“, so JU-Kreisvorsitzender Ludwig Lenzgeiger zu den Ehrungen. Deshalb habe sich die Kreisvorstandschaft als Dank und als Anerkennung diese Geste überlegt, erläutert Lenzgeiger weiter.

Altersgrenze der JU erreicht - nach langjährigem Engagement

Die Jahreshauptversammlung der Kreis-JU war für dieses Vorhaben gerade deshalb geeignet, da sowohl Paulus als auch Neuner an dieser zu ihrem 36. Lebensjahr aus der JU ausscheiden. Die CSU-Jugend hat nämlich eine Altersgrenze von 35 Jahren.
Michael Paulus wurde die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt, nachdem er ganze 21 Jahre Mitglied in der JU war, also die maximal mögliche Mitgliedsdauer erreicht hatte, und dazu noch über 10 Jahre im Kreisvorstand aktiv mitarbeitete.
Manuel Neuner war 18 Jahre Mitglied und dabei mehr als 12 Jahre Mitglied in der Kreisvorstandschaft.

Verbundenheit zur JU bleibt

In seinen Worten an die Versammlung ermutigte Neuner die Anwesenden, es ihm nachzutun, sich einzubringen, immer kritisch zu fragen und auch in schweren Zeiten zu der JU zu halten.
Beide neuen Ehrenmitglieder waren sich darin einig, dass sie – obgleich nicht mehr offiziell als Mitglied – weiterhin ihrer JU die Treue halten und helfen, wo sie gebraucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.