Wahlerfolge der JU: Augsburg Ländler punkten bei parteiinternen Wahlen

Die JU Augsburg-Land bei der Bezirksversammlung der JU Schwaben (1. v.l. Matthias Neff, 3. v.l. Lisa Wolf, 8. v.l. Jonas Deuringer, 10. v.l. Kathrin Salzmann, 11. v.l. Lisa Lamprecht, 12. v.l. Ines Dollinger, 3. v.r. Ludwig Lenzgeiger, 1. v.r. JU-Landesvorsitzender Dr. Hans Reichhart, MdL)

Augsburger-Land. Bei den zurückliegenden parteiinternen Wahlen der Jungen Union Schwaben und der CSU Schwaben konnten die JUler aus dem Augsburger Land zahlreiche Erfolge erreichen. Unter anderem wurde der Kreisvorsitzende Ludwig Lenzgeiger zum stellvertretende Bezirksvorsitzenden der JU gewählt.

„Es ist wirklich ein Erfolg für unsere Junge Union im Augsburger Land, dass wir nun sowohl im Bezirksvorstand der JU Schwaben gut vertreten sind als auch, dass wir es zahlreich in die Bezirksvorstandschaft der schwäbischen CSU geschafft haben. Durch das Engagement auf den schwäbischen Ebenen der Politik haben wir die Möglichkeit uns gemeinsam mit der ganzen Region für unser Augsburger Land einzusetzen. Außerdem bekommen wir die Chance, unsere Ideen und Erfahrung aus dem Landkreis für ganz Schwaben einzusetzen und so die Region zusammen mit Vertretern vom Allgäu bis zum Ries voran zu bringen“, resümierte der JU-Kreisvorsitzende Ludwig Lenzgeiger die Wahlerfolge der Kandidaten der JU Augsburg-Land des vergangenen Wochenendes.

Wahlen der JU Schwaben

In Wemding im Landkreis Donau-Ries hatte sich am zurückliegenden Freitag die Junge Union Schwaben zur Neuwahl getroffen. Hierbei wählten die über 70 Delegierten die Wahlvorschläge des Augsburger Landes mit herausragenden Ergebnissen in die Vorstandschaft. So steht dem neuen und alten Bezirksvorsitzenden Tobias Paintner aus Immenstadt nun der Adelsrieder Ludwig Lenzgeiger als stellvertretender Bezirksvorsitzender für die kommenden beiden Jahre zur Seite. Er folgt damit auf Matthias Neff aus Wehringen, der sich auf seine Funktion als stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender konzentrieren möchte. Als Bezirksgeschäftsführerin fungiert weiterhin die Langweiderin Ines Dollinger. Im erweiterten Bezirksvorstand sind nun sogar ganze vier Augsburg Ländler vertreten. Mit Lisa Lamprecht (Biburg), Lisa Wolf (Königsbrunn), Kathrin Salzmann (Neusäß) und Jonas Deuringer (Königsbrunn) schickt das Augsburger Land aktive JUler auf die schwäbische Ebene.

Wahlen der CSU Schwaben

Nur einen Tag nach der Versammlung der JU schritt auch die Mutterpartei an die Wahlurnen und wählte die Bezirksvorstandschaft der CSU Schwaben in Nördingen. Hier konnten die jungen Christsozialen ebenfalls punkten. Sie entsenden nun mit Ines Dollinger (Schriftführerin), mit Lisa Wolf (Beisitzerin) und Ludwig Lenzgeiger (Beisitzer) drei Mitglieder in das Gremium.
„Dass wir auch von Seiten der CSU einen so großen Rückhalt erfahren, freut uns ganz besonders und das sehen wir als Wertschätzung für unsere aktive politische Arbeit an. Dadurch, dass wir bei der CSU Schwaben mitarbeiten dürfen, können wir in Zukunft den Einsatz der JU und der CSU für unsere Heimat noch besser verzahnen. Dass CSU und JU eng zusammenarbeiten ist gut für Schwaben und das Augsburger Land.“, so Lenzgeiger abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.