Hubertusschützen Adelsried sind im Aufstiegskampf dabei

Der letzte Rundenwettkampf der Saison in der Bezirksoberliga versprach spannend zu werden. Drei Mannschaften teilten sich mit gleicher Punktzahl (10:8) die Plätze Zwei bis Vier und konnten daher alle mit einem weiteren Sieg den zweiten Platz in der Tabelle sichern, um so als Teilnehmer am Aufstiegskampf zur Schwabenliga teilnehmen zu dürfen.
Im letzten Kampf erwartete Adelsried als Gegner aus Wittislingen. Nachdem die Gegner ihr Heimrecht abtraten, konnten die Adelsrieder gestärkt vor zahlreich erschienenen, heimischen Publikum antreten.
Während das Duell Eins durch eine gute, konstante Leistung von Steiner Steffi und der Kampf auf Platz Fünf durch einen Leistungseinbruch bei Kalkbrenner Herbert eher nicht spannend verliefen, sorgte man auf den restlichen Begegnungen durchaus für Aufregung. Auf Position Drei und auf Platz Vier wurde von Karina Herrler und Präßberger Rainer bis zum letzten Schuss gekämpft. Ein ständiger Wechsel der Punkte zwischen Gegner und den Adelsrieder Schützen kosteten allen Anwesenden viele Nerven. Letztlich sorgten beide Schützen weiterhin für eine ausgeglichene Punktevergabe (2:2). Entscheidung konnte damit nur Rigorth Kerstin im Duell Zwei bringen. Einer der wohl spannendsten Kämpfe, denn Kerstins letzter Schuss bedeutete eine Ringgleichheit mit dem Ergebnis ihrer Gegnerin. Ein Stechschuss entschied damit über Sieg oder Niederlage, aber auch über die Platzierung in der Tabelle.
Während man im letzten Kampf noch mit der Technik kämpfte, weil kein Schießstand-Techniker verfügbar war, konnte die Heimmannschaft dieses Mal auf ihr bewährtes Team Hetsch Gerd und Bendl Christian zählen. Der Stechschuss konnte also rasch absolviert werden und die Schützinnen mussten ihre Nervosität nicht allzu lange ertragen. Eine kleine Panne passierte dann jedoch, die abgegebenen Schüsse wurden nicht auf die Leinwand übertragen. Die Spannung für die Mannschaften und die Zuschauer wurde daher noch etwas strapaziert, bis man das Ok bekam: die Stechschüsse waren am Computer zu sehen, eine Wiederholung ist nicht erforderlich. Rigorth Kerstin besiegte ihre Gegnerin mit einem Zehner und ermöglichte damit den Adelsriedern den letzten Sieg der Saison.
Die Ergebnisse im Einzelnen: Adelsried : Wittislingen 1851 : 1872
Steiner Steffi 380 Ringe
Rigorth Kerstin 377 Ringe
Karina Herrler 380 Ringe
Präßberger Rainer 371 Ringe
Kalkbrenner Herbert 343 Ringe
Nach Abschluss aller Rundenwettkämpfe wurden dann die Adelsrieder Schützen mit einer Einladung zum Aufstiegskampf zur Schwabenliga überrascht. Das oben erwähnte Dreier-Gespann konnte zwar im letzten Kampf jeweils einen Sieg verbuchen, aber im direkten Vergleich setzten sich die Schützen aus Adelsried letztlich durch und sicherten sich Platz Zwei in der Bezirksoberliga Nord.
An dieser Stelle möchten sich die Schützen der Ersten Mannschaft ganz herzlich bei ihren Zuschauern und Fans für die Unterstützung während der Saison bedanken. Wir hoffen, dass wir alle Interessierten auch nächste Saison wieder begrüßen dürfen.

Vorankündigung:
Der Aufstiegskampf findet am Freitag, den 06. Mai um 18 Uhr im Schützenheim der Singoldschützen Großaitingen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.