Kinderwallfahrt Violau

Die Kinder sind mit dem barmherzigen Samariter unterwegs. Foto: Benedikt Kretzler


Der barmherzige Samariter stand im Mittelpunkt der diesjährigen Kinder- und Familienwallfahrt in Violau. Das Vorbereitungsteam stellte dabei das entsprechende Evangelium spielerisch dar. Wallfahrtspfarrer Thomas Pfefferer ging in seiner Ansprache auf die Angst derer ein, die den Hilfsbedürftigen liegen ließen und ihm nicht halfen. Er machte deutlich, dass der Glaube an Gott und das Vertrauen auf ihn dem barmherzigen Samariter den Mut gab, dem Überfallenen zu helfen. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Kinderchor der Pfarreiengemeinschaft Altenmünster-Violau, der für seinen Auftritt viel Applaus bekam.

Zum Ende des Gottesdienstes verabschiedete Pfarrer Pfefferer Diana Eberhard und Alexandra Reitschuster für ihr langjähriges Engagement im Vorbereitungsteam. Sie beenden ihre Mitarbeit, weil ihre Kinder der Zielgruppe entwachsen sind.

Nach der Messe gab es ein buntes Programm in und ums neu renovierte Pfarrheim "Haus Nazareth". Besonders das Programm des Roten Kreuzes, an dem die Kinder den barmherzigen Samariter spielen konnten, begeisterte die kleinen Wallfahrer. Abgeschlossen wurde der Wallfahrtstag mit einer Andacht, bei der sich Pfarrer Pfefferer beim Vorbereitungsteam der Kinderwallfahrt für die gute Organisation bedankte. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.