Neuwahlen bei den Freien Wähler Altenmünster

Nach den Neuwahlen stellte sich das Gremium des Ortsvereines der Freien Wähler Altenmünster mit dem Direktkandidaten Dr. Markus Brem (5.v.l.) zum Foto auf. Unser Bild zeigt v.l.: Konrad Reiner, Anton Miller, Günter Klaus (2.Vorstand), Horst Rößle (1.Vorstand), Dr. Markus Brem, Stefan Litzel , Helmut Rößle, Stefan Bihler (Beisitzer)
Altenmünster: Altenmünster |

Generalversammlung im Zeichen der Bundestagswahl

Trotz vieler Verpflichtungen in der Endphase des Bundestagswahlkampfes, nahm sich der Direktkandidat des Wahlkreises Augsburg, Dr. Markus Brem die Zeit, bei der Generalversammlung der Freien Wähler in Altenmünster sich ein Bild vor Ort zu verschaffen.


Sein klares Ziel ist es, mit den Freien Wählern erstmals in den Bundestag einzuziehen und die Wachstumsregion Augsburg zu vertreten. Durch die globalen Veränderungen in der Welt sei eine Wechselwählerstimmung zu beobachten. Hierfür will seine Partei die richtigen Antworten liefern und dem Wähler rechtzeitig Angebote unterbreiten. Zweifel hegte der Bezirksvorsitzende der FW Schwaben zum Beispiel an der Lösung der Griechenlandkrise oder dem totalen Atomausstieg nach dem Reaktorunfall in Japan. Deshalb sei es wichtig, dass mit den Freien Wählern eine bessere Alternative in den Bundestag einzieht, als die AfD. Klare Vorstellungen haben die Freien Wähler auch zum Thema Innere und Äußere Sicherheit. Hier gilt es, trotz der aktuelllen Bedrohung der Terrorszene, andere und weitere Risikopotenziale, wie beispielsweise Krankenhauskeime, Risiken bei Nahrungsmitteln oder im Verkehr, nicht außer Acht zu lassen.
Kompetent beantwortete er auch die an ihn gerichteten Fragen der aufmerksamen Zuhörer im Anschluss an seine interessanten Ausführungen und wünschte dem Ortsverein viel Erfolg für ihre wichtige Aufgabe an der Basis.

Erster Vorstand Horst Rößle blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf die Halbzeit der Legislaturperiode im Gemeinderat zurück. Mit ihren vier Vertretern haben sie hier positiven Einfluss genommen und werden auch bei künftigen Themen, wie der Neuausrichtung der Abwassergebühren oder der Dorferneuerung Eppishofen mitgestalten.

Keine großen Veränderungen ergaben die ersten Wahlen nach ihrer Gründung zur Kommunalwahl im Jahre 2014. Anton Miller übernimmt die Kassenführung, die bisher Franz Kraus aus Altenmünster innehatte. Neu als Beisitzer wirken Stefan Litzel und Stefan Bihler mit. Franz Kraus und Konrad Reiner fungieren als Kassenprüfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.