Tödlicher Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall hat sich auf der Staatsstraße zwischen Königsbrunn und Mering ereignet. Der Unfallverursacher verstarb noch an der Unfallstelle. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitag, kurz vor 22 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Königsbrunn und Mering ereignet.

Am 20.05.2016 um kurz vor 22:00 Uhr befuhr Ein 42-jähriger Mann fuhr von Königsbrunn kommend in Richtung Mering. Auf Höhe der Tierkörperverwertungsanlage kam er mit seinem Auto aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Auf dieser touchierte er zuerst einen entgegenkommenden Wagen, so dass dieser auf den Seitenstreifen fuhr und in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht. Seine hinter ihm fahrende Ehefrau wurde durch den Unfallverursacher frontal gerammt und so heftig in den Seitenstreifen geschleudert, dass diese eingeklemmt wurde, durch die Feuerwehr befreit werden musste und anschließend schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Klinikum gebracht wurde. Für den Unfallverursacher kam jede Hilfe zu spät, denn trotz sofort eingeleiteter Reanimation verstarb er noch an der Unfallstelle.

Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehren Mering, Merching und Königsbrunn ausgeleuchtet. Der durch die Staatsanwaltschaft bestellte Gutachter war bis ungefähr 01.15 Uhr beschäftigt, so dass die danach gereinigte Fahrbahn ab 01.45 Uhr durch die Polizei wieder freigegeben werden konnte.

Unbeteiligte Unfallzeugen konnten bis dato nicht ermittelt werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Friedberg zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.