30 Jahre Chor "Heimatmelodie"

Der Chor "Heimatmelodie" feiert 30 Jahre und 437 Auftritte. Foto: pm


Im Laufe der letzten Jahrzehnte beheimatete Augsburg etwa 23 000 Deutsche (Spät-)Aussiedler aus der ehemaligen UdSSR. Inzwischen haben sich diese zu einem wichtigen Bestandteil der Stadtgesellschaft entwickelt und sind in vielen Bereichen aktiv. Eine besondere Erwähnung verdient das vielseitige Engagement der Deutschen aus Russland im kulturellen Bereich.

Der im Jahr 1986 gegründete Chor "Heimatmelodie" ist die erste bekannte kulturelle Gruppe der Deutschen aus Russland in Augsburg. Inzwischen blicken die Chormitglieder auf viele Auftritte in der Stadt, in mehreren Bundesländern und sogar in einigen anderen europäischen Ländern zurück.

Auftritte bei bundesweiten Katholikentagen und Ökumenischen Tagen sowie die Teilnahme an internationalen Wettbewerben in Bremen und Graz zählen zu den Höhepunkten des musikalischen Wirkens. Die Auftritte durften sich stets einer großen Beliebtheit der Zuhörer erfreuen. Somit konnte der Chor eine positive Visitenkarte für Augsburg weit außerhalb der Stadt hinterlassen. Ein Schwerpunkt des Engagements des Chores unter der Leitung von Alena Heiser und musikalischen Begleitung von Alexander Fertig, Waldemar Ungurs und Organistin Anna Hosmann ist die Gestaltung von Gottesdiensten. Dadurch entstand im Laufe der Jahre eine enge Bindung zu vielen Augsburger Pfarreien. Jedoch war und ist die Pfarrei "Zum Guten Hirten" die Heimatpfarrei des Chores. Er trägt mit seinem vielfältigen Repertoire nicht nur zur Bereicherung der kulturellen Entwicklung der Stadt bei, seit Jahren vermittelt er auch vielen Künstlern aus den Reihen der (Spät-)Aussiedler Motivation und Zuversicht für ihre eigene Entwicklung.

Das 30-jährige Bestehen ist für die Mitglieder ein wichtiger Anlass, um innezuhalten, zurückzublicken, Danke an das treue Publikum zu sagen, aber auch um zu feiern. Der Förderverein der Deutschen aus Russland in Augsburg übernimmt die organisatorischen Vorbereitungen und lädt alle am Samstag, 4. Juni, um 14 Uhr zum Gottesdienst in die Pfarrei "Zum Guten Hirten" ein. Ab 15 Uhr findet das gesellige Beisammensein mit vielen kulturellen Beiträgen auf dem Europaplatz im Univiertel statt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.