Amarok Facelift mit 3-Liter-V6

Einer der größten Kritikpunkte am VW Amarok scheint ausgemerzt. Im Zuge der Euro-6-Umstellung setzt der Wolfsburger Pickup künftig auf einen bis zu 224 PS starken V6-Diesel, während der 2.0 TDI und die Einzelkabine komplett aus dem europäischen Programm verschwinden.

Mit dem Facelift soll der Amarok aber nicht nur kräftiger, sondern auch hochwertiger werden. Hierzu bekommt der 5,25 Meter lange Pickup unter anderem ein aufgewertetes Interieur und neue Assistenzsysteme, wie eine Multikollisionsbremse. Der Modellwechsel ist für September geplant. (ams)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.