AUGUSTA-BANK CUP 2017

Fairness, Freundschaft und Teamgeist – das war auch in diesem Jahr der Leitgedanke des Augusta-Bank Cups, welcher 2017 bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde. In Zusammenarbeit mit dem TSV Bobingen wurde das Turnier auf dessen Vereinsgelände ausgerichtet. Wieder einmal waren 20 Mannschaften der Region aus dem Bereich der E- und F-Junioren eingeladen, ihr sportliches Können in zwei Turnieren unter Beweis zu stellen.

Mit einleitenden Worten eröffnete Dirk Grensemann, Prokurist und Bereichsleiter Privatkunden & Marketing der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank, gemeinsam mit Klaus Förster, erster Vorsitzender des TSV Bobingen 1910 e.V., und Bernd Müller, erster Bürgermeister der Stadt Bobingen, das Turnier.

Für 20 Jugendmannschaften wurde sich an diesem Wochenende eingesetzt und so hatte je ein Vertreter der Vereine in der Turnierpause die Gelegenheit beim traditionellen Preisschießen Spendengelder zu erspielen. Die Aufgabe lag für die Nachwuchskicker darin, bei einem Distanzschuss aus 12 Metern eine lebensgroße Holzfigur in einem Kleinfeldtor zu treffen. Wenn dies gelang, winkte dem Verein eine Spende über 500 Euro. Bei einem Schuss ins Tor erhielt die Mannschaft 400 Euro und selbst wenn der Schütze das Tor verfehlte gingen 300 Euro auf das Konto des Vereins. Insgesamt stellte die Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank ein Budget in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung.

Außergewöhnliche Überraschung und spannendes Finalspiel

Für die rund 400 Besucher wurden neben den Turnieren zahlreiche Attraktionen geboten. Wer gerade nicht gespannt am Spielfeldrand mitfieberte, vergnügte sich auf der Hüpfburg oder konnte sich an der Torwand versuchen und tolle Preise gewinnen. Besonders gut kam bei den sommerlichen Temperaturen der Eisstand unter den jungen Gästen an, an dem das kostenlose Eis eine dankbare Abkühlung bat.

Eine außergewöhnliche Überraschung für die Besucher des Augusta-Bank Cups hatte Martin Stumpf, Bezirksdirektor der Bausparkasse Schwäbisch Hall, noch im Gepäck. Er verloste kurzerhand 2 x 2 der begehrten Karten für das Robbie Williams Konzert im Olympia-Stadion in München. Die freudigen Gewinner der Tickets konnten ihr Glück kaum fassen.

In einem spannenden Finalspiel, das letztendlich nur durch ein Elfmeterschießen entschieden werden konnte, setzte sich bei den E-Junioren die Mannschaft der TSG Stadtbergen mit einem 4:2 (n.E.) Sieg gegen den Gastgeber – TSV Bobingen durch. Im Bereich der F-Junioren wurde das Turnier im Fair-Play Modus ausgetragen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.