Ausbildung bei Segmüller: "Mit uns die Karriere starten"

Die Auszubildenden im Einrichtungshaus Segmüller und Ausbildungsleiter Jürgen Jäger waren für Hunderte interessierte Jugendlichen und deren Eltern gefragte Ansprechpartner rund um das Thema Ausbildungsberufe. (Foto: Christine Wieser)
Riesiges Interesse: Mehr als 300 Jugendliche sowie deren Eltern nutzten die Chance und informierten sich im Friedberger Einrichtungshaus über die Vielfalt an Ausbildungsberufen.

Die Ausbildung des Nachwuchses ist für die Firma Segmüller nicht nur eine soziale Verantwortung, sondern auch eine wertvolle Investition in die Zukunft. „Wir kümmern uns um unsere Auszubildenden und haben in allen Belangen immer ein offenes Ohr für sie “, versicherte Jürgen Jäger, Ausbildungsleiter.
In den kommenden Wochen werden firmenweit mehr als 120 Ausbildungsplätze vergeben. Segmüller bietet insgesamt 17 verschiedene Ausbildungsberufe an, darunter Berufe im Handel, Kaufmännische Berufe, Gastronomieberufe, Handwerksberufe, Werbung, Marketing, Gestaltung, Logistik- und EDV-Berufe. Diese Vielfalt ist herausragend und gibt es kaum ein zweites Mal.

Mehr als 300 zukünftige Schulabgänger nutzten im Einrichtungshaus Segmüller in Friedberg die Möglichkeit, auf dem Ausbildungs-Informationstag „Mit uns die Karriere starten“ ihre Chancen und Möglichkeiten auszuloten, darunter Nicole Möst (16 Jahre) aus Großaitingen. Die Schülerin interessierte sich für einen Ausbildungsberuf Gestaltung und nutzte in Begleitung ihrer Mutter Claudia das Angebot, sich umfassend über das Berufsbild zu erkundigen. Ebenso Lara Barwik (17 Jahre) aus Dillingen, die mit ihrem Vater Christian vorbeischaute. Die Schülerin der BVB Donauwörth hat sich eine Ausbildung zur Industriekauffrau oder Kauffrau für Büromanagement zum Ziel gesetzt. Letzteres interessierte auch Matthias Fottner (15 Jahre) aus dem Augsburger Stadtteil Pfersee. Mit seinem Vater Christian an der Seite nutzte der Schüler der Bertold-Brecht-Realschule die Gelegenheit, seine Chancen zu erkunden. „Ich würde gerne eine Ausbildung als Mediengestalterin beginnen“ verriet Franziska Holzbrecher aus dem Augsburger Proviantbachviertel . „Oder im Verkauf“, ergänzte ihre Mutter Roswitha.

Schüler, deren Notendurchschnitt nicht zu den allerbesten gehört, die jedoch handwerkliches Interesse haben, finden als Polsterer, Polster- und Dekorationsnäher, Tischler/Schreiner oder Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice die besten Bedingungen bei Segmüller. Hier gibt es noch zahlreiche Ausbildungsstellen zu besetzen. „Wir bieten auch Betriebsbesichtigungen für Schulen an – in der Verwaltung sowie in der Produktion“, so Jäger.

„Eine Ausbildung hat Zukunft. Dies belegt die Statistik der vergangenen Jahre deutlich, denn es wurden über 85 Prozent aller Auszubildenden übernommen. Dieses möchten wir auch in den nächsten Jahren beibehalten. Aktuell arbeiten im Unternehmen circa 4000 Mitarbeiter, darunter rund 300 Auszubildende. Mit den Neueinstellungen wird Segmüller ab Herbst 2017, wie bereits in den vergangenen Jahren, einer der größten Ausbildungsbetriebe in Süddeutschland werden“, informierte Reinhold Gütebier, Gesamtvertriebsleiter des Unternehmens.

Weitere Fotos vom Ausbildungsinformationstag gibt es unter: http://www.stadtzeitung.de/augsburg-city/lokales/segmueller-ausbildungsinformationtag-mit-uns-die-karriere-starten-d20403.html
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.