Bachelorarbeit Durchgefallen!

Bachelorarbeit durchfallen? Ja, kann es manchmal passieren. Aber warum? Und was steht nun vor, nachdem Ihre Bachelorarbeit durchgefallen ist? Die Gründe dafür werden wir bald erklären – lesen Sie diesen Artikel, um zu verstehen, wieso Sie Ihre Bachelorarbeit nicht bestanden haben. Die Gründe, aus denen man scheitern kann, müssen verstanden werden, besonders wenn Ihre einzige Möglichkeit besteht darin, die Bachelorarbeit zu wiederholen!

Mögliche Gründe für den Fehlschlag

Sie haben aus einem von drei möglichen Gründen gescheitert: mangelnder Wissenschaftlichkeit, Plagiat oder niedriger Qualität der Arbeit. Das Gute daran ist, dass all diese Probleme sich grundsätzlich beheben lassen. Wenn Sie in der Bachelorarbeit durchgefallen sind, weil Ihre Arbeit wissenschaftliche Mängel hatte, sollten Sie beim nächsten Versuch den Roter-Faden überprüfen lassen. Ihr Betreuer kann Ihnen erklären, ob Sie zum Beispiel den Stand der Forschung genügend dargelegt haben. Darüber hinaus sollen Sie eine Forschungslücke ausnutzen, um Ihre Arbeit zu legitimieren, und Sie müssen feststellen, ob Ihre Forschungsfrage wissenschaftlichen Standards genügt. Wenn der Arbeit nach Ansicht des Prüfers grundsätzlich an Qualität mangelt, liegt das oft an der Sprache. Wenn Sie Ihre Gedanken nicht präzise ausdrücken, werden sie vom Leser leider nicht verstanden. Sollten Sie also aus diesem Grund in der Bachelorarbeit durchgefallen sein, ist es empfehlenswert, wichtige Texte in der Zukunft Korrektur lesen zu lassen. Der letzte (und häufigste) Grund ist Plagiat. Oft plagiiert man nicht bewusst und es ist umso bedauerlicher, in der Bachelorarbeit aus diesem Grund durchzufallen.
Wenn Sie wegen einem Plagiat in der Bachelorarbeit durchgefallen sind, wird Ihnen zunächst eine Online-Plagiatsprüfung helfen. Eine Plagiatsprüfung ist als nützliches Tool, um Plagiate zu erkennen und Zitate entsprechend zu verbessern, falls Sie sie noch nicht korrekt angebracht haben. Prüfen Sie die Gründe, am besten mit einer neutralen dritten Person. Ein freundliches Gespräch mit dem Prüfer wird helfen, damit weitere Gründe erfahren werden und Möglichkeiten der Nachbesserung dementsprechend besprochen. Andere häufige Gründe sind Abwesenheit, Nicht-Halten mit den Lesetexten, Verwirrung, mangelnde Verständnis der Kursinhalte und persönliche Probleme, die Studenten ablenken.
Um das Scheitern zu vermeiden, bevor es geschieht, sprechen Sie mit Ihrem Betreuer oder einem anderen Mitglied der Fakultät, das Ihnen zu Beginn Ihres Studiengangs zugewiesen wurde. Treffen Sie sich mit ihnen regelmäßig, um Ihren Fortschritt zu besprechen. Sie sollten in der Lage sein, diese Person jederzeit kontaktieren, um Rat einzuholen. Warten Sie nicht, bis die Probleme riesig werden. Ein kleines Problem wird schnell zu einer Krise, wenn man es vernachlässigt. Zum Beispiel, wenn Sie das Kursmaterial eine Woche nicht verstehen, wahrscheinlich halten Sie das Tempo mit der Dauer des Kurses nicht. Es ist viel besser, mit Ihrem Dozenten rechtzeitig zu sprechen, um eventuelle Missverständnisse im Laufe der Zeit zu vermeiden. Letztlich ist Exmatrikulation nicht unvermeidlich, wenn Sie an Ihre Bachelorarbeit gescheitert haben. Oft scheitern wir wegen fehlender Rückmeldung. Es kann oft zu Widersprüchen bei der Verteidigung kommen.
Falls keiner dieser Gründe aufgetreten ist, können Sie eventuell Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen. Nehmen Sie jedoch die Möglichkeit wahr, dass Sie die Bachelorarbeit vielleicht wiederholen werden. Dann ziehen Sie ein Lektorat mit Roter-Faden-Check in Erwägung. Bei Exmatrikulation kann auch der Gang zum Anwalt Sinn haben, um Ihre beruflichen Chancen zu verteidigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.