Beim Sportkreisel dreht sich was

AktivVital Kids heißt das neueste Angebot zur Bewegungsförderung des Junior-Kreisels.
 
Kinder bekommen eine für sie passende Boulder-Landschaft.

Drei zukunftsorientierte Bereiche bilden ab November das neukonzipierte Angebot im Sportkreisel. Dafür wird das historische Fabrikgebäude aufwändig umgestaltet.

Mit einem großen Fest feierte der Sportkreisel im Mai die Eröffnung seines neuen Kinder-Hauses, dem Junior-Kreisel in der Kirchbergstraße. Hier finden seitdem die Kurse für die jüngsten Sportler von den Bewegungsspielen (1 bis 2 Jahre) über Psychomotorik bis zum Tanzen statt. Sechs- bis achtjährige AktivVital Kids können in einem neu geschaffenen Kurs über psychomotorische Bewegungselemente, Konzentrations- und Entspannungsübungen ihren Körper besser kennenlernen und unter anderem Koordination, Ausdauer und Entspannungsfähigkeit trainieren. Dieser Kurs wird von Krankenkassen finanziert und deshalb auch bei Ärzten beworben. Außerdem gibt es viele andere neue Kurse im Herbst zu entdecken – am besten auf der neuen Juniorkreisel.de – Website stöbern. Das Angebot für die Kinder soll in den nächsten Jahren noch erweitert werden. Außerdem wird es Fortbildungsmaßnahmen für Sportpädagogen und Kursleiter in den Räumen des Junior-Kreisels geben.

Unter dem Sheddach

Durch den Umzug der Kinder wurde unter dem Sheddach des Sportkreisel-Gebäudes in der Eberlestraße Platz frei für einen kompletten Umbau der Firma Sportkreisel – räumlich und konzeptionell.
Künftig wird das Unternehmen aus verschiedenen Säulen bestehen, die ganz unterschiedlichen Ideen und Interessen modernen Indoor-Sports gerecht werden.
Als Vermieter ist die Firma Dierig an der Planung und Ausführung der Umbauten intensiv beteiligt. An der nördlichen Außenwand der denkmalgeschützten ehemaligen Textilhalle wurde eine hässliche Laderampe und Halle entfernt und die schöne alte Backsteinfassade kommt wieder zur Geltung. Auf dieser Seite wird auch der Parkplatz für die Mitglieder entstehen, denn die Stadt Augsburg plant eine veränderte Straßenführung durch das Dierig-Gelände.
Im Inneren gibt es wenige bewährte Elemente, die nach dem Umbau nahezu unverändert ihren Betrieb wieder aufnehmen, beispielsweise die beiden Kletterräume und der bisherige Boulderbereich, der für die Kletter-Kinder umgestaltet wird – hier entsteht zusätzlich eine Empore zum Geburtstag feiern – alles hinter einer schalldämmenden Glaswand. Das Klettern für Jung und Alt ist weiterhin ein Highlight im Sportkreisel. Mit Sabina Fertig-Wesemann, Frauke Redlin und Werner Fiederl, bleibt der Sportkreisel unter bewährter Regie. Sonst wird alles anders: Mehr Umkleiden, ein neuer Saunabereich – der von allen Sportlern gleichermaßen genutzt werden kann, ein gemütliches und edel eingerichtetes Bistro und vor allem drei getrennt zugängliche Sportbereiche, die auch unter einer jeweiligen Bereichsleitung geführt werden sollen, werden umgesetzt.

FITNESS SHEDS

Innovative Trainingsmethoden für Muskeln, Rücken oder ganz allgemein als Ausgleich zum Alltag, verspricht der Sportkreisel den Mitgliedern der Fitness Sheds. Hier kommt die 30-jährige Erfahrung des Teams kombiniert mit chipkartengesteuerten Hightechgeräten der Firma eGym zum Einsatz. Spezielles Muskellängentraining an Fle-xx-Geräten steigert Beweglichkeit und erzielt beste Resultate gegen Rückenschmerzen. Ein äußerst vielseitiges Kursprogramm sowie zertifizierte Präventionskurse wie Hatha-Yoga, Wirbelsäulengymnastik und Aqua-Fitness ergänzen das Angebot zum Gerätetraining.
Die Fitness Sheds sind weitgehend fertiggestellt und können derzeit schon in den neu gestalteten Räumen genutzt werden.

FT-Club

FT für Functional Training, bedeutet Kraftsteigerung, Leistungsverbesserung und Fettverbrennung für Männer und Frauen, Anfänger und Profis inklusive großem Spaß. Drinnen auf Kunstrasen oder auch draußen im Gelände verspricht dieses hoch effektive Training je nach individuellem Ziel Fitness für den Wettkampf, Körperformung oder ausgezeichnete Reha-Ergebnisse. Das Besondere daran ist das Fehlen von starren Geräten. Es stehen nicht einzelne Muskeln im Mittelpunkt, sondern der Gesamtauftritt des Körpers, der Spaß in der Kleingruppe und die individuelle Betreuung durch den jeweiligen Coach.
Der FT-Club ist während der Umbauphase in den Juniorkreisel ausgelagert, bekommt aber ab Ende September bereits die eigenen umgestalteten und optimierten Räume.

BOULDER SHEDS

Die auffälligste Veränderung des Großprojektes stellen wohl die über 500 Quadratmeter Boulderfläche dar, die bis November für Anfänger, Fortgeschrittene und Leistungssportler entstehen werden. Für den Trendsport des Jahrhunderts – Klettern in Reinform ohne Seil und in Absprunghöhe – wird hier in exklusivem und lichtdurchflutetem Ambiente Platz geschaffen. Dafür konnte als Wandbauer das Team der Boulderwelt München mit seiner gesammelten praktischen Erfahrung gewonnen werden. Noch bis
31. Oktober gilt ein „Frühbucherrabatt“ von 30 Prozent für 200 schnell entschlossene Boulder-Sportler. Eine Besonderheit anlässlich der Eröffnung der neuen Boulderhalle wird die Begleitung durch eine Crowdfunding-Kampagne über das Internetportal Startnext sein. Im Rahmen dieser Kampagne wird um Unterstützer für ergänzende Ausstattungen im Erwachsenen-, insbesondere aber im Kinder- und Jugendlichenbereich, geworben. Die Interessenten können das Vorhaben bereits mit geringen Geldbeträgen ab sieben Euro unterstützen. Im Gegenzug erhalten sie sogenannte Dankeschöns in Form vergünstigter Eintritte oder Abonnements, jeweils verbunden mit Sachwerten oder der Einladung zu
der Pre-Opening-Party am 28.10.2017. Seit 19. September können sich die Unterstützer auf www.startnext.de/boulder-sheds einloggen und sich an der Kampagne beteiligen. Am 6. November werden die Pforten der Boulder-Sheds für das Publikum geöffnet.
Ein großes Neueröffnungs-Fest für die gesamten Sportkreisel Sheds soll im Januar steigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.