BMW 2002 Hommage

Beim Concours d’Élégance in Pebble Beach stellt BMW die zweite Interpretation des 2002 Hommage vor: Der Turbomeister ist orange-schwarz lackiert, trägt dicke Backen und darüber eine umlaufende Carbonleiste. Diese horizontale Linie war ein typisches Merkmal des 2002, der vor 50 Jahren das erste Mal auf die Straße kam und zum Design-Inventar der Marke zählt. Schrift und Lackierung zitieren das Motorsport-Sponsoring von Jägermeister. Um daran zu erinnern und den Turbomotor zu ehren, nennt BMW die Studie Turbomeister. Dass unter der schwarzen Haube mit der typischen Längssicke ein Turbomotor steckt, dürfte nicht weiter überraschen: Es ist der Reihensechszylinder des M2, wie überhaupt die gesamte Antriebstechnik vom sportlichen Ableger des Zweier Coupés stammt. Die Front zeigt eine eigene Interpretation der damaligen Formen: Die Niere ist viel flacher, die Einzelscheinwerfer sind kantiger und die Lufteinlässe erheblich größer.

Von Auto Motor und Sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.