BMW M2 Coupé: der 370-PS-Kerl

Sechszylinder-Turbo, Hinterradantrieb, M3-Fahrwerk: Hier kommt der schärfste BMW-Zweier aller Zeiten.


Auf ihn haben die Fans gewartet: Das 370 PS starke M2 Coupé verbindet geschmeidige Sechszylinder-Kraft mit Hinterradantrieb. Ein richtiger M eben.
Vor fünf Jahren brachte BMW das Einser M Coupé – und viele Freunde gepflegter Fortbewegung fast um den Verstand. Wie er dastand: kompakt, breitbackig, biturbopotent. Schon im Stand schnell. Und erst das Handling: weit entfernt vom wohligen Gekuschel mancher Konkurrenten. Nein, dieser Schlegel hatte 340 PS plus Hinterradantrieb und zeigte das auch. Ein fester Griff am Lenkrad konnte bei ihm jedenfalls nicht schaden.

Jetzt kommt der Nachfolger, das M2 Coupé. Statt wie die Konkurrenz im Segment auf Vierzylinder umzurüsten, packt BMW den Dreiliter-Reihensechser unter die Haube. Mit einem Turbolader, aber Twinscroll-Technik und variablem Ventilhub (Valvetronic). Einmal aufs Gas tappen, und schon ist es da, das M-Gefühl. Sämig schiebt er an, baut ab 1400/min das volle Drehmoment von bis zu 500 Newtonmetern auf, dreht willig Richtung 7000/min. 370 PS, Hinterradantrieb, Vorder- und Hinterachse von M3/M4, teils über spielfreie Kugelgelenke angebunden, mit spezieller Kinematik versehen.

Eingeklinkt in die Sportsitze gucken wir, was der 56 700 Euro teure 1,5-Tonner so kann, etwa sauber einlenken. Die elektromechanische Lenkung, zweistufig einstellbar, setzt Befehle präzise um, bietet viel Rückmeldung und nicht zuviel Servounterstützung. Untersteuern? Nur wenn man es darauf anlegt. Wer gekonnt ans Gas geht, erntet Neutralität bis hin zum Übersteuern. Je nach Stellung von Gaspedal und elektronischen Fahrhilfen. Sind sie aktiviert, bleibt das Heck ruhig, kümmert sich die elektronisch angesteuerte mechanische Differenzialsperre um Traktion. In der dynamischen Zwischenstufe (MDM) kommt der kurze Zweier-Hintern schon mal raus, bei komplett deaktivierter Hilfe geht es in den Drift oder Dreher – je nach persönlichem Können. Typisch M eben.

auto motor und sport Ausgabe 6/2016


In dieser Ausgabe präsentieren wir Ihnen alle Neuheiten des Genfer Autosalons, etwa den superstarken Bugatti Chiron, den knuffigen Audi Q2 und den scharfen Opel GT, streifen mit der 605-PS-Limousine Audi S8 durchs nächtliche München und stellen die tollsten Autos unter
30 000 Euro vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.