Carsharing der Stadtwerke Augsburg: 1.000 Nutzer, 22.000 Fahrten und 1,3 Millionen Kilometer

Christian Schaser (rechts) ist der eintausendste Nutzer von swa Carsharing. Von Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza erhält er einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining des ADAC (Foto: swa/Bernd Jaufmann)
Augsburg: Stadtwerke | Das Carsharing der Stadtwerke Augsburg (swa) wird immer beliebter. Seit April 2015 gibt es das Angebot der swa in Augsburg, Autos zu teilen. Jetzt hat sich der eintausendste Nutzer angemeldet. „Unsere Erwartungen wurden von Anfang an deutlich übertroffen“, freut sich swa-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. „Wir bieten damit eine Ergänzung zu unserem Nahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen“, so Casazza. Ziel sei es, in der Stadt und der Region ein Komplettpaket für die Mobilität für alle anzubieten, das flexibel genutzt werden kann.

Vor 20 Monaten startete swa Carsharing mit 21 Autos an neun Standorten im Stadtgebiet. Mittlerweile können die Nutzer an 31 Standorten aus 71 Fahrzeugen unterschiedlichster Typen wählen, vom Kleinwagen, über Mittelklasse-Modelle und 9-Sitzer bis zum Sprinter. Aber auch ein Mini Cabrio und Elektroautos können genutzt werden. Die Standorte sind in der ganzen Stadt flächendeckend verteilt, finden sich aber auch bereits in der Region, wie in Stadtbergen oder Gersthofen.

Seit Beginn hat die Fahrzeugflotte mit fast 22.000 Buchungen knapp 1,3 Millionen Kilometer zurückgelegt und damit über 30 Mal die Erde umrundet. Die Nutzungszeiten einer einzelnen Buchung dauern von einer halben Stunde bis zu einem Monat. Die weiteste Strecke hat ein Nutzer mit einer Fahrzeugbuchung im April mit einem Toyota Yaris zurückgelegt: 5.007 Kilometer.

Die Vorteile von Carsharing liegen auf der Hand: Der Nutzer spart sich Kosten für ein eigenes Auto und dessen Unterhalt, muss sich nicht um Kundendienst, Reparaturen, Winterreifen oder TÜV kümmern, hat an dem Standort des Fahrzeugs immer einen reservierten Parkplatz und für jeden Zweck kann der passende Fahrzeugtyp gewählt werden. Schließlich wird ein eigenes Auto im Durchschnitt gerade einmal eine Stunde am Tag tatsächlich genutzt.

Seit dem Start wurde swa Carsharing nicht nur mit neuen Standorten und Fahrzeugen stetig ausgebaut, sondern mit zusätzlichen Angeboten attraktiver. So bekommen etwa Nutzer einen Rabatt beim ADAC-Fahrsicherheitstraining. Ganz neu ist eine einfachere Anmeldung am Fahrzeug: War zur ersten Öffnung eines gebuchten Autos bisher eine Kundenkarte erforderlich, so kann dies ab sofort auch über das Mobiltelefon erfolgen – genauso einfach wie die Buchung über die App.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.