Das Mitmachprojekt der Wirtschaftsjunioren - #Augsburgspielt

Das Team der Wirtschaftsjunioren stellte sein neues Mitmachprojekt (von links) vor: Gregor Wirtsch, Karl Schöpp, Manuel Engelhardt, Alexander Ferstl, Maximilian Ernicke, Anja Weiß, Georg Stemshorn, Karin Mausz, Stadträtin Margarete Heinrich, Tobias Schwarz und davor Dieter Voigt sowie Johannes Dichtl und Reto Finger. Es fehlen: Peter Stähle, Christoph Bauditz, Christoph Domberger, Frederik Rau, Mathias Redl, Simon Kleinle und Frank Layher.
  #augsburgspielt, kocht und slammt - ist ein weiteres großes Mitmachprojekt der Wirtschaftsjunioren Augsburg. Es findet von Anfang Juni bis Ende Juli 2016 statt. Augsburger aller Nationen werden zusammengeführt und knüpfen neue Kontakte.

Das Team von 20 Wirtschaftsjunioren bringt die Stadt zusammen mit seinen Partnern aus Theater, Politik, Tischtennisvereinen und Gastronomie zum Beben. Die nächsten zwei Monate heißt es: spielen, kochen und slammen!

Ab Anfang Juni tourt samstäglich eine mobile Spielstation durch Augsburg und lädt an verschiedenen Orten zum spontanen Spiel und gegenseitigen Kennenlernen ein.

Cook around the World!
Am Samstag, 11. Juni, treffen sich Augsburg Nationen am Willy-Brandt-Platz unter der Patenschaft von Stadträtin und Wirtschaftsjuniorin Margarete Heinrich zum spätabendlichen Kochen und Feiern. Mit dabei ist das Restaurant Camouflage mit seinem Foodtruck. Die verschiedenen Köche kreieren zusammen mit Flüchtlingen und allen, die Lust haben, Pizzen aus verschiedenen Nationen wie Brasilien, Afrika, Italien, der Türkei und Syrien. "Durch gemeinsames Kochen entstehen Kontakte, denn kochen verbindet", sind sich die Ideengeber Tobias Schwarz, Johannes Dichtl und Manuel Engelhardt einig. Gebacken werden die Pizzen im FoodTruck von Manuel Engelhardt.

Tischtennislegende Timo Boll ist Pate
Weiter geht es mit dem Tischtennisspiele-Tag. Am Samstag, 18. Juni, werden Augsburgs 119 Tischtennisplatten an 72 öffentlichen Spielstätten vorgestellt, entdeckt und natürlich bespielt. Hierfür wurden bereits viele Paten gefunden, welche vor Ort verschiedene Spielvarianten organisieren. Mit dabei ist unter anderem Tischtennislegende Timo Boll, 14-facher Europameister, Bronzemedaillengewinner WM 2011. Die von der IHK begleiteten Geflüchtetenklassen bringen die Aktion zum Fliegen. Vor Ort darf natürlich auch gepicknickt, angefeuert oder - wenn von der Stadt erlaubt - gegrillt werden. Gespielt wird von 16 bis 18 Uhr und wer Interesse hat, sich als Pate zu beteiligen (erhält ein "Patenpaket", bestehend unter anderem aus Tischtennisschlägern) und vor Ort etwas Tolles zu organisieren, schreibt eine Email an: partnership@augsburgspielt.de

Slam of Nations
Das Schlussfest bildet am Samstag, 23. Juli, der Slam of Nations! Literatur, Kunst, Akrobatik, Tanz - Augsburgs Nationen treffen sich zum Auftritt in der Brechtbühne. "Hier stehen Menschen aus verschiedenen Kulturen auf der Bühne und unterhalten sich in ihrer eigenen Sprache. Wir haben unter anderem Künstler aus Argentinien, Spanien oder Finnland bei uns. Am Ende wird mit Händen und Füßen übersetzt", erklärt Reto Finger. Partner des Projekts ist das Theater Augsburg.

Dabei soll es nicht bleiben. #augsburgspielt ist eine Plattform für viele weitere Spiele, wofür aktuell noch Partner gesucht werden. Bei Interesse einfach an die Email-Adresse partnership@augsburgspielt.de schreiben.

Weitere Informationen rund um das Projekt: http://www.augsburgspielt.de und http://www.facebook.com/augsburgspielt (sos/pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.