DEKRA Akademie Augsburg veranstaltete Modenschau zum Thema Sicherheit

Anlässlich des Global Safety Days hat sich die DEKRA Akademie Augsburg ausgiebig mit dem namensgebenden Thema Sicherheit beschäftigt und veranstaltete eine Modenschau, die per Webcast auch zur Ausbildungsstätte nach Ulm übertragen wurde.

„Es geht um Sicherheit im Verkehr, Zuhause und im Beruf“, erklärte Wilfried Wippel, Leiter DEKRA Akademie Augsburg. Zum Gründungsjubiläum am 30. Juni beschäftigt sich die DEKRA mit diesem wichtigen Thema. Dabei erklärte er, dass Sicherheit bei jedem einzelnen Mitarbeiter anfängt. Diese seien in der Verantwortung, als Vorbild vorauszugehen.

DEKRA setzt sich für mehr Sicherheit ein

„Das Bestreben von DEKRA ist es, dass sich Unfälle reduzieren“, fuhr Wippel im Rahmen des Global Safety Day fort. Wie sich das in der Arbeitswelt gestaltet, demonstrierten drei DEKRA-Models aus den eigenen Reihen. Die Mitarbeiter führten insgesamt sechs klassische Arbeitsoutfits vor. Das Publikum konnte sich einen Eindruck davon machen, was Arbeiter im Lager, auf dem Bau, im Wald, beim Schweißen und als Berufskraftfahrer tragen.


Unterschiedliche Anforderungen an Schutzkleidung

Die Sicherheitskleidung ist auch ein regelmäßiger Bestandteil der DEKRA-Seminare. Hier lernen die Teilnehmer nicht nur, wie sie ihren Beruf am besten ausführen, sondern auch, wie sie sich vor Arbeitsunfällen schützen. Sicherheitsschuhe, reflektierende Kleidung, Schutz für Augen und Haut – je nach Branche sind unterschiedliche Anforderungen an die Schutzkleidung gestellt. Für die Präsentation griff DEKRA auf einen Firmenkontakt und Partner zurück: Die Models präsentierten allesamt Kleidung der Leopold Siegle GmbH & Co. KG in Augsburg.

DEKRA will „der globale Partner für eine sichere Welt“ werden

Angeschlossen an die Modenschau war auch ein Workshop zum selben Thema. Dazu sendete auch Vorstandsvorsitzender der DEKRA, Stefan Kölbl, eine Videobotschaft. „In unserer Vision 2025 werden wir der globale Partner für eine sichere Welt“, kündigte dieser den Mitarbeitern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.