Dreimal 1. Platz beim Planspiel Börse

von links: Gewinner: Richard Eberle, Denis Demhasaj, Stephan Tezel, Klaus Stanke - Stadtsparkasse Augsburg
Augsburg: Stadtsparkasse | Im Oktober startete die Stadtsparkasse Augsburg das Planspiel Börse und zehn Wochen lang bot es Schülern, Studenten, Auszubildenden, Journalisten und Lehrern die Gelegenheit, den Handel mit Aktien risikofrei zu testen und ihr Wissen rund um die Börse zu erweitern.
Bei der Wertung der Auszubildenden hatten drei Auszubildende der Stadtsparkasse Augsburg die richtige Strategie parat und belegten deutschlandweit den 1. Platz. Unter dem Pseudonym "Knock-Out" starteten Denis Demhasaj, Richard Eberle und Stephan Tezel ihre Börsenrallye. Die drei Nachwuchsbörsianer steigerten ihr Kapital um mehr als 20 %. Sie setzten dabei auf insgesamt 17 nationale und internationale Werte aus verschiedenen Branchen.
Im Fokus standen auch nachhaltige Anlagestrategien. Hier hatte ein Student der Universität Augsburg die Nase vorn. Lukas Kalo agierte alias "Philipp3200" und orderte aus-schließlich Aktien, die als besonders nachhaltig eingestuft wurden. Die Auswahl erfolgt nach strengen Kriterien der gesellschaftlichen Verantwortung und dem best-in-class-Ansatz sowie nach ethischen Ausschluss Kriterien. Er steigerte sein Depot um knappe 7,00 % und belegte damit den 1. Platz in der Wertung "Nachhaltigkeit".
Ebenfalls einen virtuellen Gewinn in Höhe von knapp 13 % an den Aktienmärkten konnte sich "Money-Maker" sichern. Verena Zöbelein orderte in den zehn Wochen insgesamt 65-mal und punktete durch Diversifikation. Am Ende belegte die Studentin der Universität Augsburg den 1. Platz unter den gestarteten Studenten Teams.
"Es ist immer wieder interessant, welche Anlagestrategien die Teilnehmer mit ihrem Depot verfolgen und damit sogar über der Entwicklung der jeweiligen Märkte liegen. Besonders stolz bin ich darauf, dass bei den Auszubildenden ein Team aus unserem Haus so erfolgreich abgeräumt hat", so Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender Stadtsparkasse Augsburg.
Klaus Stanke und Matthias Mahler überreichten den Gewinnern in den Räumen der Stadtsparkasse Augsburg ihren Preis. Die glücklichen Gewinner freuten sich über ein gerahmtes, historisches Wertpapier, eine Urkunde und ein Preisgeld.
Bereits zum 33. Mal wurde von den Sparkassen mit dem Planspiel Börse ein Projekt angeboten, bei dem die Teilnehmer die Funktionsweise der Börse kennenlernen. Für den zehnwöchigen Zeitraum erhält jedes Team ein Depot mit virtuellem Startkapital, das durch eine geschickte und kluge Anlagestrategie vermehrt werden soll. Gehandelt wird dabei mit den realen Kursen der jeweiligen Wertpapiere. Zusätzlich lernen die Teilnehmer etwas über nachhaltige Geldanlagen, machen sich mit der sozialen Marktwirtschaft vertraut und beschäftigen sich mit den Grundlagen der Wirtschaft. (PM)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.