Erlkönig: Ford Focus RS500

Ford legt 2017 erneut eine limitierte Version des Focus RS auf. Nun wurde erstmals ein Erlkönig des Focus RS500 erwischt. Der zeigt sich in verschärfter Optik mit veränderten Spoilern und breiteren Radhäusern. Unter der Carbon-Motorhaube wird ein leistungsgesteigerter 2,3-Liter-Vierzylinder-Ecoboost erwartet. Bereits 2010 hatte Ford einen RS500 mit einem Leistungszuwachs um 45 auf 350 PS aufgelegt. Diese Leistung erreicht nun schon der aktuelle Focus RS, entsprechend dürfte sich das neue Allradmodell der 400-PS-Marke nähern. Bremsanlage, Fahrwerk und das elektronische Sperrdifferential werden überarbeitet, für die Kraftübertragung sorgt ein Doppelkupplungsgetriebe.

Von www.auto-motor-und-sport.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.