Erlkönig: Mercedes-AMG GT C Roadster mit neuer Motor-Variante

Auf dem Autosalon in Paris zeigt Mercedes die Roadster-Version des AMG GT. Wie schon beim SLS Roadster erhält das Modell ein elektrisches Stoffverdeck, das die Dachfom des Coupés weitgehend nachzeichnet. Zu den technischen Änderungen gehören die Versteifung der Karosserie sowie ein Überrollbügel und ein verstärkter Windschutzscheibenrahmen. Das Highlight der Cabrio-Version ist eine neue Motor-Leistungsvariante, die im Roadster debütiert und später auch im Coupé Einzug hält. Der GT C positioniert sich mit seinem modifizierten 4,0-Liter-V8-Biturbo zwischen dem GT S mit 510 PS und dem GT R mit 585 PS. Im Frühjahr 2017 kommt der Roadster auf den Markt.

Von Auto Motor und Sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.