Fuggerstadt Classic geht in die dritte Runde

Augsburg: Maximilianstraße |

Augsburgs exklusive Oldtimer Rallye „Fuggerstadt Classic“ geht in die dritte Runde.

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, startet in Augsburg zum dritten Mal die Oldtimer Rallye „Fuggerstadt Classic“ der pro air Medienagentur.

Spektakulär wie die Oldtimer ist das Flair der Route, deren Start und Ziel sich auf der historischen Maximilianstraße befinden. Die Fuggerstadt Classic führt auf einer Streckenlänge von rund 160 Kilometern durch Augsburgs geschichtsträchtige Prachtmeile und vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Anschließend geht es in Richtung Nordschwaben und Altbayern. Die Anmeldung zur Teilnahme ist unter www.fuggerstadt-classic.de ab sofort möglich.

„Nach dem großen Erfolg der Rallye in den Jahren 2015 und 2016 rechnen wir am 1. Oktober wieder mit etwa 100 historischen Fahrzeugen“, berichtet Fabian Lohr, Geschäftsführer der pro air Medienagentur und Veranstalter der Fuggerstadt Classic. Zeitgleich findet das „Turamichele Fest“ der City-Initiative Augsburg statt. Für Schaulustige ist eine Menge geboten, denn der Parc fermé wird für Besucher geöffnet. Hier bietet sich die Gelegenheit, die edlen Wagen ganz aus der Nähe zu bewundern und mit den Fahrern ins Gespräch zu kommen. Jeweils um 10.30 Uhr und um 15.00 Uhr stellt ein Moderator die einzelnen Fahrzeuge den Zuschauern vor.

Spätsommerausfahrt mit Genuss- und Spaßfaktor

Die Oldtimer-Fahrer und ihre Co-Piloten werden ab 8 Uhr auf der Maximilianstraße erwartet. Dort erhalten sie neben ihrem Roadbook und einem Fahrerfrühstück eine erste Gelegenheit zum Austausch mit anderen Rallyefans. Der Startschuss zur touristischen Genusstour fällt gegen 10.30 Uhr zwischen Herkulesbrunnen und Moritzplatz vor dem Hotel Steigenberger Drei Mohren.
Unterwegs sind die Piloten angehalten, ihre Fähigkeiten am Steuer in abwechslungsreichen und kniffligen Werteprüfungen, Durchfahrtskontrollen und einer Technikprüfung unter Beweis zu stellen. Die erste Werteprüfung absolvieren die Fahrer direkt nach dem Start in der Maximilianstraße, die zweite auf dem Gelände des Porsche Zentrums in Gersthofen. Weiter geht es nach Gablingen, Affaltern und Hirschbach. Mittags treffen und stärken sich die Teilnehmer bei einem Imbiss in Kloster Thierhaupten. Am Nachmittag führt die Route durch Baar, Gaulzhofen, Igenhausen, Derching und Friedberg. Gegen 15 Uhr werden die ersten Oldtimer im Ziel auf der Maximilianstraße zurückerwartet.

Exklusives Rahmenprogramm

Nach ihrem Eintreffen stimmen sich die Rallyepiloten beim Apéro im Hotel Steigenberger Drei Mohren auf das dortige Abendprogramm ein. Dieses beginnt um 18 Uhr mit einem festlichen Drei-Gänge-Menü in geschlossener Gesellschaft. Im Anschluss werden die Sieger der Spätsommerausfahrt in den drei Kategorien „Bestes Damenteam“, „Schönstes Fahrzeug“ und „Gesamtsieger“ (Platz 1 bis 3) geehrt, musikalisch umrahmt von der Rock 'n' Roll- und Rockabilly-Band „Cadcatz“.

Sponsoren ermöglichen erstklassige Veranstaltung

Zwei Sponsoren, das Porsche Zentrum Augsburg und „Die Edelschmiede“ werden die Fuggerstadt Classic mit ihren schönsten Vintage-Fahrzeugen bereichern. Nicht nur Location für die illustre Abendveranstaltung, sondern neben dem Porsche Zentrum ebenfalls Hauptsponsor ist das Hotel Steigenberger Drei Mohren. Als dritter Hauptsponsor des Tages unterstützt die Marke Wagner der Firma Topstar das Event. Neue Sponsoren sind die Firma Monz Hausbau aus Königsbrunn und die Hypovereinsbank.

Oldtimer machen das Rennen

Nicht nur in Augsburg, sondern weltweit begeistern sich immer mehr Menschen für Oldtimer. Allein in Deutschland sind aktuell rund 380.000 Wagen mit einem H-Kennzeichen unterwegs. Oliver Grimme, im Private Banking der Hypovereinsbank zuständig für Classic Cars und Sammelobjekte, berichtet, was es mit der Liebe zu den Vintage-Fahrzeugen auf sich hat: „Oldtimer sind stilvoll und bringen Ihre Besitzer elegant von A nach B. Doch die kostbaren Wagen haben nicht nur eine emotionale Bedeutung. Viele eignen sich auch als Anlageobjekte und konnten in den letzten Jahren hohe Wertzuwächse erzielen.“

Fuggerstadt Classic ist klimaneutral

„Neben unserem Anspruch in Sachen Genuss, Kultur und Kulinarik bemühen wir uns um Klimaneutralität“, erzählt Veranstalter Fabian Lohr. „Daher soll das durch die Rallye produzierte CO2 wieder aufgewogen werden. Um dies zu erreichen, werden wir im Anschluss an die Veranstaltung in Kooperation mit dem Rallyesponsor Klima Shop Bäume pflanzen.“

Weitere Informationen und Anmeldung zur Fuggerstadt Classic unter: www.fuggerstadt-classic.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.