„Fuggerstadt Classic“ zum dritten Mal am Start

 

Exklusive Oldtimer-Rallye der pro air Medienagentur Augsburg

„Fuggerstadt Classic“ zum dritten Mal am Start

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, verwandelt die Oldtimer Rallye „Fuggerstadt Classic“ Augsburgs Maximilianstraße wieder in ein lebendiges Automobilmuseum. Interessierte Zuschauer können die sportlich-elegante Atmosphäre des Events hautnah erleben. Etwa 100 Oldtimer werden auf der historischen Maximilianstraße zu bewundern sein, wo sich Start und Ziel der Rallye befinden.
Ebenso spektakulär wie die Oldtimer ist auch das Flair der Route, die auf einer Streckenlänge von rund 140 Kilometern von der Maximilianstraße aus in Richtung Nordschwaben und Altbayern führt.

Startschuss auf der Maximilianstraße

Die offizielle Eröffnung der Rallye ist um 10 Uhr am Startbogen auf der Maximilianstraße zwischen Herkulesbrunnen und Moritzplatz. Der Startschuss fällt gegen 10.15 Uhr.
Nach den erfolgreichen Oldtimerrallyes in den Jahren 2015 und 2016 ist auch die Fuggerstadt Classic 2017 schon längst wieder
ausverkauft, der Streckenverlauf steht fest. „Die überwältigende Resonanz hat uns bestätigt, dass sich das Format sehr gut etabliert hat. Jetzt hoffen wir auf schönes Wetter und wünschen allen Piloten und Zuschauern viel Spaß und ein aufregendes Rennen“, freut sich Veranstalter Fabian Lohr, Geschäftsführer der pro air Medienagentur mit Sitz am Augsburger Königsplatz.

Oldtimer bewundern in Schwaben und Altbayern

In zahlreichen Orten entlang der Route können Zuschauer die Durchfahrt der Oldtimer mitverfolgen. Los geht es in Gersthofen (bei Porsche) gegen 11.00 Uhr und in Gablingen ca. gegen 11.15 Uhr. Weitere Durchfahrten sind Affaltern (ca. 11.30 Uhr), Hirschbach (ca. 12.00 Uhr), Thierhaupten (ca. 12.15 Uhr), Baar (ca. 13.30 Uhr), Gaulzhofen (ca. 13.45 Uhr), Igenhausen (ca. 14.00 Uhr), Derching (ca. 14.45 Uhr) und Friedberg (ca. 14.50 Uhr Rathaus und dann bei Klimashop).
Gegen 15.00 Uhr werden die ersten Oldtimer im Ziel auf Augsburgs geschichtsträchtiger Prunkstraße zurückerwartet. Hier präsentieren sich die Rennfahrer mit ihren Prachtstücken dann nochmals zum Fotoshooting auf dem „Oldtimer-Red-Carpet“ und absolvieren die letzte Prüfung.

Parallel zur „Fuggerstadt Classic“ findet am 1. Oktober das „Turamichele Fest“ der City Initiative Augsburg statt – es ist also für Jung und Alt in jeder Hinsicht lohnenswert, einen Ausflug in die Innenstadt zu unternehmen. Für Schaulustige ist im Rahmen der Fuggerstadt Classic eine Menge geboten, denn der Parc fermé wird für Besucher geöffnet. Hier bietet sich die Gelegenheit, die edlen Wagen ganz aus der Nähe zu bewundern und mit den Fahrern ins Gespräch zu kommen. Besonders spannend für das Publikum: Ein erfahrener Moderator stellt um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr die einzelnen Wagen vor und unterhält mit Insider-Details zum Thema Oldtimer und zu den verschiedenen Fahrzeug-Modellen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer während der Fuggerstadt Classic sorgen zwei Foodtrucks auf dem Rallyegelände. 

Fuggerstadt Classic ist Klimaneutral

Wichtig sind dem Veranstalter nicht nur der Genuss- und Spaßfaktor sondern auch das Thema Klimaneutralität. Daher soll das durch die Rallye produzierte CO2 wieder aufgewogen werden. Um dies zu erreichen, wird die pro air Medienagentur im Anschluss an das Event in Kooperation mit dem Rallyesponsor KlimaShop! Bäume pflanzen.


Weitere Infos: www.fuggerstadt-classic.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.