Jaguar kann SUV! Der F-Pace beweist es

Zehntausend verbindliche Bestellungen vor Verkaufsbeginn sind ein Zeichen: Der F-Pace kommt schon vor dem Start gut an. Ausgerechnet ein SUV könnte der erfolgreichste Jaguar der Markengeschichte werden. Das Segment boomt nach wie vor, und seit der indische Gigant Tata außer Jaguar auch Land Rover übernommen hat, floriert die Zusammenarbeit mit dem Allradspezialisten.


Außerdem ersetzt der F-Pace den im Zuge des XF-Modellwechsels entfallenen großen Kombi Sportbrake. Und Platz hat er. Zum Beifahrer hin herrscht angenehm Abstand, im Fond finden selbst lange Beine locker Platz, die Füße passen anders als im XF gut unter die Vordersitze, und der Kopf stößt nirgends an. Hinzu kommt der standesgemäße Gepäckraum: einfach zugänglich, topfeben und zwischen 650 und 1740 Liter groß. Vorne erfreuen die SUV-typische höhere Sitzposition und die je nach Ausstattungslinie unterschiedlichen, aber immer bequemen Sitze. Fahren? Gern! Zwar ist der F-Pace nicht so sportlich und agil wie etwa ein Porsche Macan, aber er donnert kompetent auch über miese Straßen. Die Stahlfederung überzeugt mit prima Ansprechverhalten und Komfort, die adaptiven Dämpfer sorgen für intensiven Fahrbahnkontakt. Die zielgenaue Lenkung ist mitteilsam, wir vermissen weder Wankstabilisierung noch Luftfederung.

Die Idealmotorisierung ist der V6-Diesel mit 300 PS, 700 Nm und feinem Sound. Dazu passt die unauffällige, treffsichere ZF-Achtgangautomatik. Macht dann zusammen mindestens 57 690 Euro. Teuer? Zumindest rund 3000 Euro billiger als der Macan S Diesel mit lediglich 258 PS. Und anders als den Porsche gibt es den F-Pace auch mit Vierzylinder-Diesel (180 PS), der fast so drehmomentstark ist wie der 380-PS-Kompressor-Benziner, jedoch mit Allradantrieb und Automatik nur knapp 45 000 Euro kostet.

Das Schönste für die 10 000 Erstkäufer: Sie dürfen auf ein Auto warten, das nicht nur schön, sondern auch gut ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.