Jeep Renegade gegen Mini Countryman

Auch wenn sie am liebsten auf Asphalt cruisen, diese Allradler haben vor ein bisschen Wildnis keine Angst.

Diesmal testen wir zwei Typen, über die man am Stammtisch stangenweise Diskussionskippen schmöken könnte. Ist der neue Renegade noch ein richtiger Jeep? Denn Renegade, das waren ja einst diese furchtlosen Kraxler mit Rubicon-Kompetenz. Und hat der Countryman mit vier Türen, Allradantrieb und Dieselmotor nicht schon vor Jahren die Mini-Ideale verraten?

Ja klar, stimmt irgendwie. Und auch wieder nicht, denn die Zeiten haben sich eben geändert. Und den Zeitgeist, den bedienen die beiden aufs Feinste. Wer will denn heute noch einen normalen Kombi, eine normale Limousine? Individualität ist angesagt. Und da ist so ein knallblauer Renegade mit den markentypischen Rundscheinwerfern und dem Sevenslot-Kühlergrill vorn dabei, zumal sein Zweiliter-Diesel mit 170 PS und 350 Newtonmetern würzig anschiebt.

Auf bequemen Sitzen überblickt der Fahrer die Szenerie, erfreut sich am peppig gemachten Cockpit mit den großen Rundinstrumenten, während die Neungangautomatik etwas verschlafen die Stufen wechselt. Das muss man beim Countryman-Testwagen von Hand erledigen, dafür sprintet er trotz 27 PS und 45 Newtonmetern weniger sogar einen Tick schneller auf 100 (9,4 zu 9,6 Sekunden) und verbraucht weniger Kraftstoff (7,4 zu 7,8 L/100 km). Was auch am geringeren Gewicht liegt (1474 zu 1626 Kilogramm). Beim Platzangebot verspielt der Jeep den Vorteil üppigerer Außenabmessungen und kastiger Form, sein Handling leidet unter der Trailhawk-Ausstattung.

Für 31 900 Euro enthält sie neben einer kürzeren Übersetzung eine erhöhte Bodenfreiheit und hochflankige Allterrain-Reifen – Gift für Straßenlage und Bremsen. Der 29 250 Euro teure Countryman stoppt nicht nur vehementer, sondern begeistert auf Kurvenstrecken mit präziser Lenkung und neutralem Handling ohne Lastwechseltücken. Dafür federt der Jeep komfortabler als der straff ausgelegte Mini, der sich hier anscheinend doch seinen Ahnen verpflichtet fühlt. Wenn das nicht nach einer Stammtisch-Diskussion schreit...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.