Jetzt ist es amtlich: BMW kommt nach Kleinaitingen

Bekannt ist es schon länger, nun kam die offizielle Bestätigung des Landkreises Augsburg. Man habe "das Rennen um das BMW-Ersatzteillager gemacht", heißt es in einer Pressemitteilung. Durch das Logistikzentrum sollen viele Arbeitsplätze geschaffen werden.

Nun ist es offiziell und amtlich: Kleinaitingen hat das Rennen um die Ansiedlung des BMW-Distributionszentrums für Zubehör und Ersatzteile gemacht. Der erste Kontakt zwischen dem Autohersteller und dem Landkreis kam bereits im Oktober 2014 zustande. 250 Arbeitsplätze sollen durch das Logistikzentrum für die Region geschaffen werden.

Am Freitagvormittag wurden von der BMW-Unternehmensleitung die notwendigen Verträge mit den Partnern unterschrieben. Gebaut wird wieder von der Firma Goodman, mit der der Landkreis bereits bei der Ansiedlung von Aldi, Lidl und Amazon auf dem Lechfeld zusammenarbeitete. Bei der schnellen Bearbeitung des Bauantrags sagte Landrat Martin Sailer seine Unterstützung zu: „Wir haben bereits in der Vergangenheit mit dem Bau unserer Großprojekte bewiesen, dass wir in der Bearbeitung von Genehmigungen sehr schnell sind“, so Sailer.

Für den Landkreischef ist die Ansiedlung von BMW ein weiterer Beweis für die wirtschaftliche Stärke und Attraktivität des Augsburger Lands. „Es freut mich, dass sich BMW nun für einen Standort im Landkreis Augsburg entschieden hat. Das Lechfeld etabliert sich immer mehr zu einem Premium-Standort für Logistikzentren", so Sailer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.