Langweid Village – Wohnen der Zukunft: Im Baugebiet in Langweid setzt M. Dumberger auf Brennstoffzellen

Vertreter von M. Dumberger, erdgas schwaben, Viessmann und der Gemeinde Langweid beim Spatenstich zu den Reihen- und Doppelhäusern im April 2017. (Foto: pm)
 
Die Reihenhäuser in Langweid Village (Darstellung aus Sicht des Illustrators) (Foto: pm)
Die Nachfrage nach bezahlbaren Immobilien in Ballungszentren ist ungebrochen. Dadurch gewinnt naturnahes Wohnen auf dem Land mit hervorragender Anbindung an den Nahverkehr und familiengerechte Strukturen immer mehr an Bedeutung. So profitieren gerade Kommunen wie Langweid am Lech von ihren Vorzügen.

Im Südwesten von Langweid auf einer Fläche von etwa 40.000 Quadratmetern entstehen in mehreren Bauabschnitten insgesamt 44 Doppelhaushälften, 18 Reihenhäuser und 10 Mehrfamilienhäuser, welche durch einen circa 6.000 Quadratmeter großen Park durchzogen werden. Dieser wird einmal mit dem Sheridan- oder Reesepark vergleichbar sein. Die hochwertigen, barrierefreien Mehrfamilienhäuser mit 86 Wohnungen sind in Massivbauweise und nach höchsten ökologischen Standards (KfW55) konzipiert.

Alle Häuser für Smart Home vorbereitet

Auf eine hochmoderne Architektur setzt das Traditionsunternehmen nicht nur bei den Mehrfamilienhäusern sondern vor allem auch bei den familiengerechten Doppel- und Reihenhäusern. So lassen sich die durchdachten Grundrisse jedem Geschmack und Wohnstil ohne Probleme anpassen. Zudem erfüllt die eingesetzte Energietechnik zusammen mit der hochwertigen Massivbauweise mit Hochwärmedämmziegeln ebenfalls den anspruchsvollen KfW55-Standard.

Selbstverständlich sind alle Häuser für Smart Home vorbereitet. Als Energieversorgung setzt als erste Firma in Deutschland die M. Dumberger Bauunternehmung gemeinsam mit erdgas schwaben und Viessmann in einem so großen Umfang auf Brennstoffzellen-Technik. Diese schont nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. Die Brennstoffzelle nutzt den im Erdgas enthaltenen Wasserstoff eiffizient und damit kostensparend zur Stromproduktion – Wärmeerzeugung inklusive. Als Abfallprodukte bleiben nur Wasser und geringe Mengen CO2: ein wegweisender Beitrag zum Umweltschutz.

Leistungsfähiges Konzept überzeugt

„Der dezentralen Energieerzeugung gehört die Zukunft. Brennstoffzellen sind daher die ideale Ergänzung für unsere hochgedämmten Gebäude, um diese sicher und kostengünstig mit Wärme und Strom zu versorgen”, erklärt Gerhard Failer, Vertriebsleiter der M. Dumberger Bauunternehmung, seine Entscheidung für das innovative Energiekonzept von erdgas schwaben. Gemeinsam mit dem Heizungsspezialisten Viessmann werden in Langweid modernste Brennstoffzellen-Heizgeräte eingebaut. Sie erzeugen Strom (Leistung: 750 W), der im Haus selbst verbraucht wird.

Die dabei anfallende Wärme (1 KW) wird für Heizung und Warmwasser genutzt, Wärmebedarfsspitzen deckt der jeweils integrierte Gas-Brennwertkessel. Ein Konzept, das auch den Geldbeutel freut: Wer auf diese Weise Strom und Wärme in den eigenen vier Wänden erzeugt, ist finanziell weniger abhängig von den Stromnetzen und Strompreisen. Wenn sich viele Bauherren für diese Technik entscheiden, werden kostspielige Stromtrassen quer durch Deutschland überflüssig.

Seit 1.8.2016 ist die Brennstoffzellen-Technik für Häuslebauer noch interessanter. Den Einbau des Brennstoffzellen-Heizgeräts fördert das Bundeswirtschaftsministerium jetzt mit besonders attraktiven Zuschüssen.

9.300 Euro Förderung pro Haus – erdgas schwaben berät

Zusätzlich zum Grundbetrag von 5.700 Euro wird für das eingesetzte Viessmann-Gerät ein leistungsabhängiger Betrag von 3.600 Euro gezahlt. Informationen über Fördermöglichkeiten bietet die erdgas schwaben GmbH im Rahmen ihrer Energiedienstleistungen an. Der Brennstoffzellen-Technik gehört die Zukunft. Davon ist auch Michael Dumberger überzeugt. „Wir bauen nicht für den Moment, sondern für Generationen. Daher ist es uns auch so wichtig, zukunftsweisende Techniken einzusetzen”, sagt er.

In Langweid ist der Startschuss bereits gefallen.

Detaillierte Informationen zu Langweid Village und weiteren M. Dumberger Bauvorhaben erhalten Sie telefonisch unter 08231/ 60 06 30 oder online www.dumberger-bau.de.
(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.