LEADER- Förderung für neue gläserne Regionalküche in Bobingen

Von links: Benjamin Früchtl (Geschäftsführer Begegnungsland Lech-Wertach), Erich Herreiner (LEADER-Koordinator für das nördliche Schwaben und Altmühlfranken), Rainer Naumann (Inhaber Metzgerei Naumann) und Thomas Ludwig (Hauptamtsleiter Stadt Bobingen). (Foto: Begegnungsland Lech-Wertach e.V.)
Die Region zwischen Lech und Wertach wird um eine Attraktion reicher: eine Schulungsküche für Jung und Alt sowie eine offen einsehbare Schaumetzgerei und Schauküche. Träger dieser Maßnahme ist Rainer Naumann, Inhaber der Metzgerei Naumann mit Filialen in Bobingen, Schwabmünchen und Bergheim.

Mit dem Projekt möchte er die Menschen in der Region für heimische Produkte und ihre Zubereitung begeistern. Ein umfangreiches Kursprogramm soll die Baumaßnahme nach Fertigstellung mit Leben füllen: „Wir möchten, dass die Menschen Ihre Heimat mit allen Sinnen genießen – und da steht Essen und Kochen an oberster Stelle“, so Rainer Naumann. Gleichzeitig setzt er sich mit dem Projekt für kurze Transportwege und die Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten ein, in dem er heimische Erzeuger für das Projekt mit ins Boot holt.

Die Regionalentwicklung Begegnungsland Lech-Wertach hat das Vorhaben aus diesen Gründen in ihre Lokale Entwicklungsstrategie aufgenommen und leitete eine Bezuschussung des Projekts mit LEADER-Mitteln in Höhe von 200.000 Euro in die Wege. Die Bewilligung erfolgte durch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nördlingen. Somit konnte nun der zuständige LEADER-Koordinator Erich Herreiner zusammen mit Benjamin Früchtl (Geschäftsführer Begegnungsland Lech-Wertach) den Förderbescheid offiziell übergeben.

Mit dem Rohbau hat Rainer Naumann nun schon begonnen, der Anbau im Betrieb in der Poststraße in Bobingen soll im Sommer diesen Jahres fertiggestellt werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.