Mit Segmüller Karriere starten!

Hunderte von zukünftigen Schulabgängern nutzten die Chance, sich im Friedberger Einrichtungshaus über die 18 Ausbildungsberufe sowie die Karrierechancen im Unternehmen zu informieren.

Unter dem Motto „Mit uns in die Karriere starten“ lud die Firma Segmüller zukünftige Schulabgänger und Eltern zu einem Informationstag rund um Ausbildungsberufe und Karrierechancen in ihr Einrichtungshaus nach Friedberg und Hunderte von Jugendlichen nutzten die Chance.

In der Ausbildung des Nachwuchses sieht das Unternehmen nicht nur eine soziale Verantwortung, sondern auch eine wertvolle Investition in die Zukunft. Ein Beleg dafür sind die circa 300 Azubis, die aktuell bei Segmüller eine Ausbildung genießen.

Kompetente Ansprechpartner informierten in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum Beispiel die Mittelschüler Max Steiner (15 Jahre) und seinen Freund Florian Langenmeier (15), beide kamen bis aus Mindelheim angefahren, über eine Ausbildung zum Fachlageristen, Schreiner oder Fotografen. Ausbilderin Marisa Jaron (Näherei) informierte unter anderem die Friedberger Mittelschülerinnen Sarah Kreis (16) und Vivien Seidel (15) über eine Ausbildung im Handwerk. Thomas Agnantis (15 Jahre) war mit seiner Mutter Monika aus Aichach angereist und hatte gleich die Bewerbungsunterlagen für eine Ausbildung als Fachinformatiker dabei, die er Ausbildungsleiter Jürgen Jäger persönlich aushändigte. Der Mttelschüler wurde von seiner Lehrerin auf den Ausbildungsinformationstag aufmerksam gegemacht. Die mit insgesamt 18 unterschiedlichen Sparten herausragende Vielfalt an Ausbildungsberufen bei Segmüller interessierten auch Milissa Barowetz (16), Realschülerin bei St. Ursula, Augsburg, Jessica Bayer (16) M-Zweig der Schiller-Mittelschule in Augsburg sowie ihre Schwester Jennifer (18), die derzeit das B.I.B Augsburg (Gesellschaft für Bildung, Integration und Beruf) besucht. Alle drei Jugendlichen würden bei Segmüller gerne eine Ausbildungs zur Bürokauffrau oder Gestalterin für visuelle Medien beginnen. Und Stefan Milberg (15) Schüler der Volksschule Firnhaberau, informierte sich in der Sparte Fachkraft für Lagerlogistik über seine Zukunftsaussichten.

„Gut ausgebildete Nachwuchskräfte sind ein elementarer Bestandteil des Erfolges. Es werden in den nächsten Wochen firmenweit mehr als 100 Ausbildungsplätze vergeben“, so die Information aus dem Einrichtungshaus.

Egal ob in den Sparten Berufe im Handel/Kaufmännische Berufe, EDV-, Handwerks- ,Logistik- oder Gastronomieberufe sowie Werbung, Marketing und auch Gestaltung – eine Ausbildung hat Zukunft. Dies belegt die Statistik der vergangenen Jahre deutlich, denn mehr als 85 Prozent aller Azubis wurden von Segmüller übernommen.

Und das soll auch in den nächsten Jahren bei Segmüller, einem der größten Ausbildungsbetriebe Deutschlands mit einem Team aus 4000 Mitarbeiterin, beibehalten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.