Porsche 718 Boxster: Feines Downsizing

Sechszylinder-Saugmotoren raus, Turbo-Vierer rein: Dem Boxster geht es ans Eingemachte. Klappt‘s?


Porsche stellt den Boxster auf Vierzylinder um. Bumm. Das sitzt. Werkeln da jetzt profane Zweiliter-Reihenmotoren aus dem Konzernbaukasten im Mittelmotor-Sportler? Keine Sorge, Porsche macht etwas Eigenes, natürlich Boxer, noch dazu mit Turboaufladung. Und die haben einiges drauf, genauer: 300 PS beim Zweiliter und 350 PS beim 2,5-Liter im S. Beide Aggregate stammen vom Sechszylinder des Carrera ab, mit dem sie in den letzten drei Jahren gemeinsam entwickelt wurden. Der S bekam eine vergrößerte Bohrung sowie einen Lader mit variabler Turbinengeometrie (VTG).

Bisher lebte der Boxster nicht nur von seinem Fahrverhalten und der optimalen Gewichtsverteilung des Mittelmotor-Konzeptes. Einen Großteil der Faszination machte der sägend-kreischende Sechszylinder-Sound der Saugmotoren aus. Mit dem ist es ab sofort vorbei. Zwar macht auch der Turbo-Vierzylinder, zumal mit Sportauspuff, ordentlich Rabatz, akustische Feinkost liefert er aber nicht. Im Gegensatz zum Handling: Dank direkter übersetzter Lenkung und neu abgestimmtem Fahrwerk wedelt der 718 beeindruckend quirlig und neutral um Pylonen, bleibt auch in schnellen Kurven problemlos beherrschbar. Jenseits der Haftgrenze hilft die Elektronik mit feinen Regeleingriffen, ohne den Fahrspaß abzuwürgen. Auch der Motor spielt mit, legt ohne störendes Turbozögern los, drückt muskulös durch die Mitte und dreht willig bis 7500/min.

Im Zusammenspiel mit dem zackig schaltenden Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe wuchtet der 2,5-Liter den S in nur 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und dann weiter bis 285 km/h. Noch eine Überraschung hat Porsche parat: In Zukunft soll der Boxster oberhalb des Cayman positioniert werden, der in Kürze ebenfalls auf Vierzylinder umgerüstet wird. Mit 53 646 Euro (Boxster) und 66 141 Euro (Boxster S) übertrifft das Cabrio dann preislich nicht nur seinen Vorgänger, sondern erstmals auch den Blechdach-Bruder.

auto motor und sport Ausgabe 9/2016


In diesem Heft: Vergleichstests des Opel Astra Sports Tourer gegen den Skoda Octavia Combi sowie VW Tiguan gegen sechs Konkurrenten. Ausserdem: Fahrbericht Jaguar F-Pace und BMW M4 GTS sowie Impressionen vom Rolls Royce Dawn in Südafrika und Opel Adam auf einer eisigen Piste auf Island.

Von Auto Motor und Sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.