SDK noch näher beim Kunden

Von links: Regionaldirektor Andreas Henger, Vertriebsvorstand Timo Holland und AO-Leiter Ralf Haller (Foto: SDK)
Krankenversicherer eröffnet Regionaldirektion Augsburg


Augsburg/Neusäß, 01.07.2016 – Die Süddeutsche Krankenversicherung a. G. (SDK) mit Hauptsitz in Fellbach hat eine neue Kunden-Repräsentanz in Neusäß, Benzstr. 16, eröffnet. Die SDK, die in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen feiert, zählt in den süddeutschen Bundesländern zu den größten privaten Krankenversicherern am Markt und zeichnet sich – dies wurde bereits mehrfach in verschiedenen Vergleichen bestätigt – durch ihr besonders hohe Servicequalität und Kundenorientierung aus. Die nun eröffnete Regionaldirektion Augsburg wird geleitet von Andreas Henger, einem erfahrenen Versicherungsexperten, der dem Unternehmen seit vielen Jahren angehört. Bei der Eröffnungsfeier waren neben Vertriebsvorstand Timo Holland und dem Leiter der Ausschließlichkeitsorganisation bei der SDK, Ralf Haller, auch zahlreiche Kooperationspartner sowie Bankvorstände aus der Region gekommen, mit denen die SDK im Verbund der genossenschaftlichen FinanzGruppe erfolgreich zusammenarbeitet.

„Wir haben uns eine moderne, zukunftsorientierte Vertriebsstruktur gegeben, die auf unsere Unternehmensstrategie und die Bedürfnisse unserer Kunden zielgerichtet abgestimmt ist“, unterstrich Timo Holland vor den geladenen Gästen beim Eröffnungs-Empfang. Ziel sei es in erster Linie, den Anforderungen an umfassende und faire Kundenberatung noch stärker als bisher gerecht zu werden. „Mit unserer neuen vertrieblichen Ausrichtung sind wir auf dem Weg zum Gesundheitsspezialisten der Branche einen Riesenschritt vorangekommen.

Mit ihrer verstärkt dezentralen Ausrichtung durch 10 Regionaldirektionen in Bayern und Baden-Württemberg rückt der SDK-Vertrieb noch näher an die Kunden. Die neu gegründete Regionaldirektion in Neusäß ist Anlauf- und Beratungsstelle für rd. 45.000 Kunden in der Region Augsburg. In jeder Regionaldirektion, also auch in Neusäß, wird mindestens ein Innendienst-Arbeitsplatz neu geschaffen. Bis 2020 soll die Außendienst-Mannschaft in der Region Augsburg noch weiter ausgebaut werden.

Die SDK bietet nicht nur Vollversicherungen, sondern auch zahlreiche weitere Leistungen, beispielsweise im Rahmen von Vorsorgetarifen, an. Hierzu gehören Krebsvorsorge, Gesundheits-Check-ups, Schutzimpfungen, Präventionskurse oder ein Gesundheitstelefon. So werden Kunden dabei unterstützt, gesund zu bleiben oder im Krankheitsfall möglichst schnell wieder gesund zu werden. Diese umfassenden Angebote, stabile Beiträge, eine solide Annahmepolitik, die nachweislich hohe Kundenzufriedenheit sowie das kontinuierlich gute Abschneiden bei Ratings und Vergleichen machen die SDK zum Spezialisten für Personenversicherungen und zum verlässlichen Partner in Gesundheitsfragen. Als einer der Vorreiter im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements bietet die SDK auch für Arbeitgeber passgenaue Lösungen in den Bereichen betriebliche Krankenversicherung (bKV), betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und betriebliche Unfallversicherung. Die gesundwerker eG, die eigens zur Spezialisierung im Bereich des BGM gegründet wurde, waren ebenfalls bei der Eröffnungsfeier vertreten und haben mit ihrer Körperanalysewaage einen Eindruck vermittelt, wie Mitarbeiter bei sogenannten „Gesundheitstagen“ für das Thema BGM sensibilisiert werden können.

„Mit diesem breiten Angebot ist die SDK ein überaus attraktiver Vertragspartner und Arbeitgeber“ machte Vertriebschef Timo Holland bei der Eröffnung deutlich. „Wir wissen aufgrund einer Umfrage des Mobile Research Instituts appinio, dass junge Menschen sich durchaus eine berufliche Karriere im Außendienst vorstellen können und viele Vermittler, die sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen wollen, sehen bei uns beste Perspektiven“, ist Holland überzeugt. Vermittler hätten gute Chancen, weiterhin erfolgreich für die SDK tätig zu sein, so dass deren Wachstumskurs auch in diesem Jahr unvermindert fortgesetzt werden könnte. „Gerade in unserem 90. Jubiläumsjahr wollen wir nicht nur zurück, sondern auch nach vorne schauen und unseren Wachstumskurs fortsetzen“, so Holland. Der Vertriebsvorstand verwies auch auf die gute Zusammenarbeit mit den Banken der genossenschaftlichen FinanzGruppe im Stuttgarter Raum. Dies sei ein hohes Gut sowie ein wertvoller Garant für geschäftliche Erfolge. Holland betont: „Gerade auf die regelmäßigen Kontakte unserer Führungskräfte mit den Banken vor Ort lege ich besonderen Wert“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.