Thomas Wos bekommt ein Startup Investment von 20-30 Millionen Euro

Thomas Wos (Foto: Creative Commons Zero)
Eine amerikanische Investorengruppe aus den Vereinigten Staaten steigt mit einer Finanzierung von 20 bis 30 Millionen Euro in ein deutsches Start-up ein. Was zunächst unwirklich klingt, wurde vor wenigen Wochen Realität. Marketingexperte Thomas Wos hat geschafft, was niemandem zuvor gelang und darf sich nun über eine Investition in Rekordhöhe freuen. Allerdings kommt diese Investition nicht überraschend, denn Thomas Wos hat sich in den letzten Jahren zunehmend einen Namen im Bereich des Onlinemarketings gemacht. Nun steht er vor seiner größten Herausforderung, die immerhin sehr vielversprechend angelaufen ist.

Wer ist Thomas Wos?

Thomas Wos wuchs in Karlsruhe auf und kam bereits früh mit dem Onlinemarketing in Berührung. Noch während seiner Zeit als Schüler sorgte er in seiner Heimat für erste Aufmerksamkeit, als er es schaffte, eine regionale Diskothek mithilfe einer cleveren Werbung im Internet bekannt zu machen. Seine Affinität für die Marketingbranche blieb auch über die Jahre hinweg bestehen, sodass es keine Überraschung war, als sich Wos in der Folge für ein Studium der Volkswirtschaft entschied. Nach seinem Abschluss zögerte er nicht lange und gründete zeitnah sein erstes Unternehmen. Dieses basierte auf einer Idee, die er bereits zu Schulzeiten entwickelt hatte. Innerhalb kürzester Zeit machte er sich somit einen Namen und fungiert heutzutage weltweit als freier Berater namhafter Unternehmen. Einige Firmen konnte er dabei sogar vor dem Ruin bewahren und ihnen mit geschickten Strategien aufhelfen. Darüber hinaus gibt er sein Wissen gerne weiter. Neben zwei Büchern, die er bereits veröffentlicht hat, hält er im deutschsprachigen Raum regelmäßig Vorträge zu seinen Spezialgebieten ab und bietet themenspezifische Schulungen an. Wie auch in seinen Büchern liegt der Fokus seiner Vorträge im Bereich der Onlinevermarktung sowie dem Grundwissen, welches Kleinunternehmer und Branchenneulinge haben sollten.

Investition in Rekordhöhe

Dass sich Thomas Wos im Kampf um die Investition gegen diverse Mitbewerber durchsetzen konnte, ist mit Sicherheit auf seine Expertise sowie sein Verhandlungsgeschick zurückzuführen. Während die Konkurrenz ebenfalls mit innovativen Ideen punkten konnte und wirtschaftlich zum Teil sogar besser aufgestellt war, überzeugte Wos mit dem besten Gesamtkonzept sowie einem fundierten Businessplan. Zudem dürften seine Referenzen kein unerheblicher Faktor für die Investorengruppe gewesen sein. Grund genug für die Investoren, auf das Start-up des jungen deutschen Unternehmers zu setzen und ihm die Rekordsumme von 20 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Wos hat bereits bestätigt, dass diese Summe schon auf seinem Firmenkonto eingegangen ist. Mithilfe der ersten Zahlung soll der Unternehmer zunächst die grundlegenden Strukturen des Start-ups aufbauen und festigen. Zukünftig winken sogar noch weitere Investitionen von bis zu zehn Millionen Euro, sollte das Unternehmen gewisse Voraussetzungen erfüllen können. Welche Bedingungen an weitere Zahlungen seitens der Investoren geknüpft sind, ist bislang noch nicht bekannt. So oder so ist die Höhe der Investition bisher einmalig in der deutschsprachigen Marketingbranche.

Die Tatsache, dass zwei Drittel der Summe bereits investiert wurden, zeugt zudem vom großen Vertrauen, das die Investorengruppe in Unlimited Emails haben muss. Andernfalls wäre eine Summe in einer derartigen Höhe nicht zustande gekommen. Das spricht für eine wohldurchdachte Strategie sowie ein Konzept, das als fertiges Endprodukt ein Spitzenreiter im Bereich des Onlinemarketings werden könnte. Doch wie genau sieht das Konzept aus, mit dem Thomas Wos das Onlinemarketing revolutionieren will?


Innovatives Marketing soll zum Erfolg führen

Hinter Unlimited Emails steckt ein Konzept, mit dessen Hilfe es Unternehmen erleichtert werden soll, ein raumgreifendes Marketing mithilfe von Emails durchzuführen. Im Fokus steht dabei die Nutzerfreundlichkeit, die durch eine übersichtliche Bedienung schnell von der Hand gehen und dennoch effektive Werbung erzielen soll. Dabei haben die Kunden die Möglichkeit, auf eine Vielzahl vorgefertigter Mailvarianten zurückzugreifen und diese flächendeckend an potenzielle Auftraggeber zu senden. Anhand von umfangreichen Statistiken können sie darüber hinaus jederzeit einsehen, wie effektiv das Marketing verläuft. Diese Statistiken umfassen sämtlich Werte und geben Einblick darüber, wie oft Mails versendet sowie geöffnet wurden und wie der prozentuale Satz der Interaktionen mit den in den Mails enthaltenen Angeboten konkret ausgefallen ist.

Start-up verspricht bereits jetzt große Gewinne

Nach dem Bekanntwerden der enorm hohen Investitionssumme waren auch die ersten Experten nicht fern, die sich das Unternehmen genauer anschauten. Sie kamen zu einem Ergebnis, das im ersten Moment zwar erstaunlich wirkt, mit Blick auf die bisherigen Erfolge von Thomas Wos jedoch wenig überrascht. Zum aktuellen Zeitpunkt schätzen die Wirtschaftsexperten den Wert des Start-ups auf etwa 100 Millionen Euro. Mit diesen Zahlen im Rücken gibt es derzeit keine Möglichkeit, an den Aussichten zu zweifeln. So gesehen dürfte die hohe Investition in naher Zukunft bereits in den Hintergrund und die künftigen Entwicklungen in den Fokus des Onlinemarketings rücken.

Nach anfänglichen Zweifeln, ob ein neues Unternehmen in dieser überladenen Branche einen Platz finden kann, blicken mittlerweile viele Augen auf das vielversprechende Konzept. Sollte Thomas Wos seine bisherigen Erfolge bestätigen können, dürfte auch sein neuestes Start-up innerhalb kürzester Zeit zu einem großen Erfolg werden. Dass die Wahrscheinlichkeit auf eine kontinuierliche sowie positive Entwicklung äußerst hoch ist, belegen die Einschätzungen der unabhängigen Experten. Vor allem die Investorengruppe aus den USA wird diese Prognosen gerne hören.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.