Verkaufsoffener Sonntag

Die gemeinsame Aktion vom Kreisboten und Sedlmeir's Trachtenhof findet im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 18. September ihren glanzvollen Abschluss und Höhepunkt. Um 11 Uhr und um 14 Uhr präsentieren die zehn per Online-Voting gewählten Finalistinnen die neuesten Trachtentrends aus dem Hause Sedlmeir.

Eine Jury wird dabei die Kandidatinnen auf dem Laufsteg begutachten und Punkte vergeben. Die Siegerin darf nicht nur das Titelbild des neuen Prospekts zieren, sie wird auch stolze Besitzerin einer nagelneuen Vespa Primavera 50. Die anderen Finalistinnen gehen aber nicht leer aus. Sie erhalten wertvolle Einkaufsgutscheine von Sedlmeir's Trachtenhof.

Für den verkaufsoffenen Sonntag hat sich die Familie Sedlmeir neben der TrachtenMadl-Wahl ein buntes Rahmenprogramm einfallen lassen. Vom Frühschoppen mit Weißwürsten bis zu Kaffee und Kuchen am Nachmittag ist für das leibliche Wohl gesorgt. Damit es den Kleinen nicht zu langweilig wird, gibt es eine Hüpfburg und ein Karussell sowie Ponyreiten. Für die musikalische Untermalung sorgt die bekannte Partyband "Solid Age" aus Schwabmühlhausen mit Oldies, aktuellen Charthits, Stimmung und Rockevergreens.

Unendliche Vielfalt an Dirndl, Lederhosen, Hochzeitsmode und mehr


Ein verkaufsoffener Sonntag würde sein Thema verfehlen, wenn es keine Sonderangebote gäbe. Im Outlet findet man Markenware bis zu 70 Prozent reduziert und zusätzlich als besonderes Highlight das "Nimm 3 Zahl 2" Angebot (gilt nur im Outlet). In den zwei Stockwerken des urigen Bauernhauses gibt es eine unendliche Vielfalt an Dirndln, Lederhosen, Hochzeitsmode und Festkleidung sowie Accessoires vom Schmuck über Schuhe und Hüte.

Was die Stammkundschaft besonders schätzt, ist die extreme Größenspanne von 32 bis 56 bei Damen und 44 bis 70 bei den Herren. Was trotzdem nicht passt, wird in der hauseigenen Schneiderei passend gemacht.

Das Sortiment reicht von klassisch-traditioneller bis hin zu modern-trendiger Trachtenmode. Neben den Kollektionen namhafter Hersteller lassen die Sedlmeirs Dirndl und Trachtenbrautkleider nach eigenen Designs und aus eigenen Stoffen schneidern. Dieses Individualangebot kommt auch bei Vereinen im Umkreis von einigen Hundert Kilometern so gut an, dass sie sich hier komplett einkleiden lassen.

Vor über 30 Jahren haben Werner Sedlmeir und seine Frau angefangen, Lederhosen zu verkaufen. Damals wie heute legen sie Wert darauf, dass die Hirschledernen ohne Chemie und Gifte gegerbt und kunstvoll bestickt werden. Zwei Sedlmeir-Töchter arbeiten inzwischen im Betrieb mit und werden die Trachtentradition mit Liebe und Enthusiasmus fortführen. Sie freuen sich besonders auf das Finale des Kreisbote-TrachtenMadl, damit sie die Siegerin für das Fotoshooting des neuen Sedlmeir-Prospektes einkleiden können. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.