"Zukunft stiften" gelingt ein großer Wurf

Von links: Joachim Klügl (Geschäftsführer Lebenshilfe Augsburg), Hakan Demirag (Schülersprecher Brunnenschule), Stiftungsberaterin Susanne Stippler und Kübra Tavukcu (Schülersprecherin Brunnenschule). (Foto: Stadtsparkasse Augsburg)

Ein anonymer Wohltäter aus der HAUS DER STIFTER-Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg hat Zukunft gestiftet. 10.000 Euro wurden in das Grundstockvermögen der Stiftung "Zukunft stiften" eingezahlt.

Für Joachim Klügl, den neuen Geschäftsführer des Vereins Lebenshilfe Augsburg, war es ein gelungener Einstand. Die von der Lebenshilfe Augsburg errichtete Stiftung soll Menschen mit geistiger Behinderung in Augsburg Stadt und Land dabei unterstützen, dass sie entsprechend ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten leben können.

Dazu gehört auch die Förderung der persönlichen und sozialen Entwicklung, die unter anderem den Schülersprechern Hakan Demirag und Kübra Tavukcu an der Brunnenschule zuteil wird. Beide begrüßten Stiftungsberaterin Susanne Stippler, die den symbolischen Geldsack vorbeibrachte, im Namen ihrer Mitschülerinnen und -schüler. Von der Lebenshilfe werden Projekte umgesetzt, die mit Hilfe der Stiftung zukunftsfähig ausgebaut werden sollen. (pm)

Spendenkonto:
HAUS DER STIFTER - Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN: DE03 7205 0000 0000 0781 21
Verwendungszweck: Stiftung Zukunft stiften
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.