Zwei Kleinwagen auch für Verwöhnte

Audi A1 1.4 TFSI und Opel Adam S bringen mit ihren 150 PS-Motoren und feinen Fahrwerken viel Spaß.

Sollten Sie noch Ressentiments gegenüber Kleinwagen von Opel hegen – vergessen Sie es und steigen einfach mal rein in den Adam. Am besten gleich in dessen Topversion S. Für 18 690 Euro liefert sie großen Fahrspaß auf 3,70 Metern. Mitverantwortlich dafür ist sein 1,4-Liter-Vierzylinder, der dank Turboaufladung stämmige 150 PS und 220 Newtonmeter rockt. Damit geht saust der 1,2-Tonnner in 8.6 Sekunden auf 100, unterhält dabei mit kernigem Sound, aus dem Kenner das typische Opel-Timbre raushören.

Mit klassischem Timbre kann der 23 650 Euro teure Audi A1 nicht dienen, dafür versammelt sein kultivierter 1,4-Liter jede Menge Technik. Neben Direkteinspritzung unter anderem eine Zylinderabschaltung, die beim Spritsparen hilft. Im Teillastbereich stellen Elektronik und Mechanik zwischen 1400 und 4000/min die Zylinder zwei und drei ruhig. Das passiert innerhalb von Millisekunden und ist kaum spürbar. Beim Beschleunigen passiert eh nichts, hier nimmt der Audi dem Opel auf 100 sogar zwei Zehntel ab. Fahrdynamisch profitieren beide Fronttriebler von ihren sorgsam und nicht zu hart abgestimmten Fahrwerken. Zwar arbeitet die Lenkung des A1 einen Tick feinfühliger, doch im Slalom und beim schnellen doppelten Spurwechsel zeigt ihm der Adam gnadenlos das Heck.

Und im Innenraum? Hier gibt der Audi wie üblich den Ingenieurstyp mit penibler Detailanmutung, die bis zu den trickreichen Lüftungsdüsen reicht. An dieser feinen Verarbeitung müssen sich sogar Oberklasse-Modelle messen. Der Opel hängt aber auch nicht weit zurück, ist solide montiert und pfiffig gestaltet. Etwa bei den Instrumenten, die im Gegensatz zum nüchternen Audi liebevoll gestaltet sind.

Vorne sitzt es sich im knuffigen Adam überraschend luftig, hinten wird es eng. Zumindest enger als im 27 Zentimeter längeren Audi, der in Fond und Kofferraum jeweils eine Schippe mehr Platz bietet. Was aber niemanden davon abhalten sollte, Ressentiments gegenüber Opel-Kleinwagen endgültig zu begraben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.