21-Jähriger fälscht Bahntickets

Die Augsburger Bundespolizei hat am Mittwochmorgen einen 21-jährigen Betrüger festgenommen. Der junge Mann aus dem Landkreis Augsburg legte bei der Kontrolle durch den Zugbegleiter eine gefälschte Schülermonatskarte vor. Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Die Augsburger Bundespolizei hat am Mittwochmorgen einen 21-jährigen Betrüger festgenommen. Der junge Mann aus dem Landkreis Augsburg legte bei der Kontrolle durch den Zugbegleiter eine gefälschte Schülermonatskarte vor.

Der Schaffner der Regionalbahn von Herbertshofen nach Augsburg informierte die Augsburger Bundespolizei gegen halb acht über einen jungen Mann, der bei der Überprüfung der Fahrscheine eine gefälschte Schülermonatskarte des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbunds vorzeigte. Nach der Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Augsburg kontrollierten die Beamten den vorgelegten Fahrschein und erkannten sofort, dass es sich dabei um eine Totalfälschung handelte. Als die Beamten die Dokumentenhülle des gefälschten Tickets genauer betrachteten, staunten sie nicht schlecht. Hinter der Fälschung steckten sechs weitere gefälschte Schülermonatskarten im Wert von je 76 Euro.

Die Beamten stellten die sieben gefälschten Tickets sicher und leiteten gegen den Auszubildenden ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Auszubildende die Dienststelle wieder verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.