63-Jährige schlägt Handtaschendieb in die Flucht

Ein unbekannter Täter hat versucht, einer 63-Jährigen die Handtasche zu klauen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Am frühen Samstagmorgen wurde eine 63 Jahre alte Frau von einem unbekannten Mann überfallen. Der Versuch, ihr die Handtasche zu entreißen, scheiterte aber an der Gegenwehr der Rentnerin. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

Die Frau war kurz nach 5 Uhr im Bereich der Ludwigstraße zu Fuß unterwegs, als sie von einem jüngeren Mann von hinten in den Arm genommen wurde. Er verwickelte die Frau zunächst in ein Gespräch. Als die 63-Jährige unmissverständlich sagte, dass er sie in Ruhe lassen solle, drückte er sie auf Höhe des „Kesselmarkt“ gegen eine Hausmauer, umklammerte sie und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Durch heftige Gegenwehr gelang es der Frau schließlich, sich aus der Umklammerung zu lösen und sich in ein naheliegendes Hotel zu flüchten. Von dort verständigte der Nachtportier die Polizei.

Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifen verlief allerdings ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, kräftige, athletische Statur – er trug eine weite Jeans und eine schwarz-graue Jacke. Laut Angaben der Geschädigten handelt es sich um einen dunkelhäutigen Mann mit lockigen schwarzen Haaren. Er sprach Deutsch mit deutlich ausländischem Akzent.

Die 63-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Sie erlitt leichte Schürfwunden.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Augsburg unter Telefon 0821/323-38 10 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.