Achtung Trojaner: Augsburger Polizei warnt vor aggressiver Schadsoftware "Golden Eye"

Die Polizei warnt vor dem Trojaner "Golden Eye". (Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord)

Die Polizei schlägt Alarm: Derzeit erhalten zahlreiche Firmen in der Region E-Mails mit aggressiver Schadsoftware. Getarnt ist der in den Anhängen enthaltene Trojaner „Golden Eye“ als Bewerbungsschreiben. Durch das Öffnen der Anhänge kann massiver Schaden im Firmennetzwerk entstehen.

Bei Aktivierung der Bearbeitungsfunktion der in der Mail enthaltenen Anhänge (angebliche xls. Dateien, die beispielsweise mit Excel geöffnet werden können) sperrt sich der Bildschirm, es erscheinen ein goldener Hintergrund und ein Totenkopf. Das System wird mit diverser Ransomware bespielt und unbrauchbar gemacht. Im Anschluss wird ein hoher Geldbetrag gefordert, um die Verschlüsselung wieder rückgängig machen zu lassen.

Die Polizei weißt daher darauf hin, mit E-Mails von unbekannten Personen äußerst sensibel umzugehen: "Dateianhänge sollten nur geöffnet werden, wenn der Inhalt sicher beziehgunsweise der Absender bekannt ist. Weitere Informationen finden sich unter www.polizei-beratung.de."
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.