Aggressiver Mann entblößt sich und beleidigt Polizisten

Einen aggressiven Mann hat die Polizei aufgegriffen. Der wohnsitzlose 31-Jährige beleidigte die Beamten massiv. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein aggressiver, wohnsitzloser Mann ist in der Nacht auf Dienstag von der Polizei aufgegriffen worden.

Anwohner teilten gegen Mitternacht mit, dass ein Mann die Augsburger Straße entlanglaufe und gegen diverse Sachen trete (Schäden konnten bislang nicht festgestellt werden). Von einer alarmierten Funkstreifenbesatzung wurde der Fußgänger kurz nach der Mitteilung in der Nähe der Luitpoldbrücke angetroffen.

Bei der anschließenden Überprüfung des 31-jährigen wohnsitzlosen Mannes fanden die Beamten mehrere Ecstasy-Tabletten, die sichergestellt wurden. Von diesem Augenblick an beleidigte der Beschuldigte die Beamten mit den unflätigsten Ausdrücken und wurde zunehmend aggressiver. Im weiteren Verlauf wollte sich der Mann plötzlich entfernen und musste deshalb von den Polizeibeamten festgehalten und gefesselt werden. Zudem zeigte er ihnen auf der Dienstelle noch sein nacktes Hinterteil und kommentierte dies mit wahrlich nicht druckreifen Aussprüchen.

Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde der Mann in den Arrest des Polizeipräsidiums Schwaben Nord gebracht. Er wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Beleidigungen entsprechend angezeigt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.