Arztpraxen unter Wasser

In einem Ärztehaus hat eine kaputte Wasserleitung am Donnerstag für massiven Wasserschaden gesorgt. Ein Arzt hatte Notdienst und entdeckte den Wasseraustritt.

Aus einem der oberen Stockwerke drang vermutlich durch ein defektes Eckventil Wasser in die darunterliegenden Arztpraxen. Die Berufsfeuerwehr Augsburg öffnete drei Arztpraxen und sperrte die Wasserzufuhr ab.

Das Wasser sorgte an den hochtechnischen Arztgeräten für einen hohen Schaden. Die Feuerwehr geht von einer Summe zwischen 100.000 und 200.000 Euro aus. Der genaue Schaden an den medizinischen Geräten und am Gebäude muss noch ermittelt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.