Attacke am Königsplatz: Familie mit zwei Kindern raubt Neunjährigen aus

Die Augsburger Polizei hat den Mann, der mit seiner Familie an der Bäckerei Wolf am Königsplatz einen Neunjährigen bestohlen hat, mittlerweile festgenommen. (Foto: Heiko Kverling 123rf.com)

Eine Familie mit zwei Kindern hat am vergangenen Donnerstag an der Bäckerei Wolf am Augsburger Königsplatz einen Neunjährigen ausgeraubt. Der Familienvater wendete Gewalt an, die Beute war gering.



Der Vorfall, über den die Polizei in ihrem Pressebericht am Dienstag informiert, ereignete sich bereits am Donnerstag voriger Woche. Gegen 13.30 Uhr stand ein neunjähriger Schüler in der Filiale der Bäckerei Wolf am Königsplatz in der Warteschlange, um dort Brezen zu kaufen.

Hierbei bemerkte er einen Mann, eine Frau sowie zwei Kinder, ein Mädchen und ein Bub im Alter von acht und zwölf Jahren, die sich Münzgeld wechseln ließen. Der Sohn der Familie starrte den Schüler während der Wartezeit auffällig an und soll seinem Vater diverse Zeichen gegeben haben. Der Neunjährige war daraufhin so aufgeregt, dass er seine bezahlten Brezen zunächst im Geschäft vergaß.

Vater packt das Opfer am Hals

Als er die Bäckerei verließ, folgte ihm die ganze Familie. Der Vater fasste dem Schüler dann unvermittelt von hinten in die Jackentasche und nahm ihm das Wechselgeld in Höhe von rund vier Euro ab. Als der Bub daraufhin in der Bäckerei Hilfe holen wollte, soll der Vater ihn am Hals gepackt, festgehalten und mit Drohgebärden eingeschüchtert haben. Das entwendete Geld soll der Vater im Anschluss seinem Sohn übergeben haben, der es in einen Brustbeutel verstaute.

Die Polizei ermittelte im Bereich des Königsplatzes und konnte die beschriebene Familie ausfindig machen. Der 36-jährige Vater, den die Polizei als Haupttäter bezeichnet, wurde festgenommen. Er räumte die Tat ein.

Polizei sucht Zeugen

Die genannte Familie stamme laut Polizei aus Rumänien und soll sich bereits während der ganzen Woche über im Bereich Königsplatz aufgehalten und zumindest teilweise in aggressiver Weise gebettelt haben.

Die Kripo Augsburg, die jetzt Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet hat, sucht nun Zeugen, welche die geschilderte Tathandlung an sich beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter 0821/323-3810 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.