Augsburger verhindert Diebstahl: Polizei verleiht Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit

Herr Pölsterl hat von Polizeipräsident Michael Schwalb eine Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit erhalten. (Foto: Polizei Augsburg)

Vor gut zwei Jahren zeigte ein 54-jähriger Augsburger Zivilcourage - er hielt einen Handtaschenräuber fest, bis die Polizei eintraf. Nun hat er für seinen Einsatz eine Auszeichnung erhalten.

Polizeipräsident Michael Schwald händigte Markus Pölsterl am Dienstag, stellvertretend für den Bayerischen Innenminister Herrmann, die Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit („Courage bringt Sicherheit“) aus. Diese hohe staatliche Auszeichnung wird an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die durch ihr Eingreifen eine Straftat oder deren Fortsetzung verhindert haben und hierdurch außergewöhnliche Zivilcourage gezeigt haben.

Unmittelbar vor dem Geschäft von Herr Pölsterl hatte am 13. November 2014 ein Täter eine 69-jährige Frau überfallen und versucht ihr die Handtasche zu entreißen. Nachdem die beiden Zeugen den Raub erkannten, kamen sie ohne zu zögern der Geschädigten zu Hilfe. Zusammen mit einem weiteren Zeugen überwältigte der Augsburger den Handtaschenräuber in der Landsberger Straße in Augsburg und hielt diesen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Polizeipräsident Schwald bedankte sich bei Herrn Pölsterl ausdrücklich für dessen mutiges Einschreiten: „Sie haben einen aktiven Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit geleistet!“ Nachdem Herr Pölsterl bei der Medaillenverleihung durch den Staatsminister im Bayerischen Staatsministeriums des Innern nicht anwesend sein konnte, wurde ihm die Auszeichnung nachträglich im Polizeipräsidium Schwaben Nord überreicht.

(pm/tab)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.