Autofahrer erschreckt Bub in der Augsburger Ottostraße: Zehnjähriger stürzt vom Rad, der Rüpel flieht

Ein unbekannter Autofahrer hat einen zehnjährigen Jungen erschreckt, sodass dieser gegen ein geparktes Auto fuhr. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Foto: Symbolbild-Bild 9_hf-123rf.de)

Ein zehnjähriger Junge war am Donnerstag gegen 15.20 Uhr auf seinem Fahrrad in der Augsburger Ottostraße unterwegs. Hinter dem Jungen fuhr ein schwarzer Wagen, dessen Fahrer den Buben derart erschreckte, dass dieser stürzte und sich verletzte. Der Fahrer floh, die Polizei sucht nach Zeugen.

Der männliche, unbekannte Fahrer schrie laut in Richtung des Jungen. Das Kind erschrak sich, kam nach rechts ab und fuhr gegen ein geparktes Auto. Es zog sich leichte Verletzungen an Kiefer und Fingern zu. Zusammen mit seiner hinzugerufenen Mutter brachte der Rettungsdienst den Jungen zur vorsorglichen Behandlung in die Kinderklinik.

Das geparkte Auto, ein Opel, wurde im hinteren Bereich beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Laut dem Pressebericht der Polizei entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um das gestürzte Kind zu kümmern. Eine Passantin habe den Beamten bestätigt, dass der unbekannte Fahrer vermutlich in einem schwarzen SUV/Crossover unterwegs gewesen ist.

Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte bittet Augenzeugen um sachdienliche Hinweise unter Telefon 0821/32 32 110. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.