Bankraub Oberhausen: 10 000 Euro Belohnung

10 000 Euro Belohnung gibt es für Hinweise, die zur Ergreifung des Bankräubers führen. (Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord)
Im Fall des Bankraubes, der sich am 14. Januar in der Kreutzerstraße ereignet hat, tappt die Polizei nach wie vor im Dunklen. Nun wurde ein Fahndungsbild veröffentlicht und eine Belohnung über 10 000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen.

Kurz nach Geschäftsschluss am 14. Januar, gegen 18 Uhr, war unvermittelt ein maskierter Mann neben einer 45 Jahre alten Angestellten der Bank gestanden. Diese hielt sich in einem Nebenraum auf und war gerade dabei, Geld zu zählen. Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, ihm die Geldscheine auszuhändigen. Die Bankangestellt kam dieser Aufforderung nach und händigte Bargeld im fünfstelligen Bereich aus. Anschließend flüchtete der Täter und verließ die Sparkassenfiliale über den Hintereingang.

Unklar ist derzeit, wie sich der Täter Zutritt in die Filiale verschaffte, da diese nach Geschäftsschluss vom Personal verschlossen wurde. …

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, vermutlich 30 - 50 Jahre alt, circa 170 cm groß, von normaler bis kräftiger Gestalt, vermutlich osteuropäischer Herkunft. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, vermutlich einem dunkelblauen, gefütterten Anorak mit Kapuze, schwarzen Schuhen und weißen Einmalhandschuhen. Mit sich führte er eine schwarze Pistole und eine schwarze Umhängetasche.

Die zwischenzeitlich ausgesetzte Belohnung von 10 000 Euro kommt je zur Hälfte von der Polizei und von Seiten des geschädigten Bankinstituts. Die Zuerkennung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs.

Wer sachdienliche Hinweise liefern kann, wird gebeten , sich bei der Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323-38 10 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.