Baum begräbt Porsche unter sich

Eine 26 Meter hohe Pappel ist in der Nacht auf Freitag im Stadtgebiet umgestürzt. Der Baum krachte dabei auf zwei geparkte Autos - einen Porsche und einen Fiat. Verletzt wurde niemand. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Eine 26 Meter hohe Pappel ist in der Nacht auf Freitag im Stadtgebiet umgestürzt. Der Baum krachte dabei auf zwei geparkte Autos. Verletzt wurde niemand.

Gegen 3.15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zu dem umgefallenen Baum in die Straße „Zum Schwall“ gerufen. Eine etwa 60 bis 80 Jahre alte Pappel war auf einen Porsche und einen Fiat gefallen und versperrte komplett die Straße.

Die Berufsfeuerwehr Augsburg zersägte mit einer großen Motorsäge den teilweise auf der Straße liegenden Baum. Für mehrere Stunden war die Straße komplett gesperrt. Der Wechselladerkran kam zum Einsatz. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 60.000 Euro.

Wie das Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen mitteilt, lag die Schadensursache deutlich im Boden- und Wurzelbereich und konnte von außen nicht erkannt werden. Noch am Vormittag konnte der umgestürzte Baum von Mitarbeitern aus dem Bereich der Baumpflege des AGNF von der Straße geräumt werden. Die beschädigte Beleuchtung wurde von den Stadtwerken wieder instand gesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.