Betrunkene Autofahrerin versucht Polizisten in den Finger zu beißen

Betrunkene Autofahrerin hatte 1,8 Promille im Blut. (Foto: Christoph Maschke (Symbolbild))

Eine 28-jährige Smartfahrerin ist die Remboldtstraße entlang gefahren, dabei kam sie aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der Vorfall ereignete sich laut dem Pressebericht der Polizei am Sonntagabend. Nachdem die 28-Jährige gegen den Baum prallte, flüchtete sie von der Unfallstelle. Ein Zeuge, der das Geschehen beobachtete, rief die Polizei und verfolgte die Autofahrerin, bis die Beamten weniger später eintrafen.
Die Smartfahrerin zeigte sich sofort aggressiv, wie die Polizei berichtet. Die Polizei kostete es viel Überzeugungsarbeit, bis sie einem Alkoholtest zustimmte. Die Autofahrerin war offensichtlich betrunken, der Test ergab einen Wert von knapp 1,8 Promille Alkohol im Blut.
Daraufhin brachten sie die Beamten auf die Polizeidienststelle, zur Blutentnahme. Dort schrie sie die Polizisten, schlug nach einem Beamten und wollte ihnen Anweisungen geben. Einem versuchte sie sogar in den Finger zu beißen. Als die Polizei ihre Maßnahme beendet hat, entließen sie die betrunkene Frau wieder.
Ihr wurde ihr Führerschein entzogen und außerdem erwartet sie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.