Betrunkene Schläger in Augsburg: Ernüchternde Bilanz des Wochenendes

Zahlreiche Schlägereien hielten die Polizei am Wochenende in Atem. (Foto: Symbolbild / Jaromír Chalabala-123rf)

Mit mehreren Schlägereien hatte es die Polizei am Wochenende in der Innenstadt zu tun. Ein Ergebnis aus dieser Bilanz: In allen Fällen hatten die Beteiligten deutlich zu viel Alkohol zu sich genommen.

Zwei Frauen sind am frühen Samstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, in einer Diskothek an der Riedingerstraße aneinandergeraten. Laut derzeitigen Erkenntnissen kam es wegen des Alkoholkonsums einer 17-Jährigen und ihres 21-jährigen Begleiters zum Streit mit einer 27-jährigen Frau. Im Laufe der Auseinandersetzung soll die 27-Jährige der Jugendlichen ein Glas gegen das Gesicht geschlagen haben, wodurch diese leicht verletzt wurde. Die 17-Jährige hatte 0,6 Promille und wurde ihrem Vater übergeben. Auch die 27-jährige Beschuldigte war mit über 1,5 Promille deutlich alkoholisiert.

Nur wenige Minuten später mussten Polizeibeamte zu einem Club an der Maximilianstraße fahren. Dort stritten ein 21-jähriger Gast und ein bislang unbekannter Mann. Der Unbekannte schlug dem 21-Jährigen eine Glasflasche auf den Kopf, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte.

Die nächste Auseinandersetzung ereignete sich eine halbe Stunde später in einer Disco an der Ludwigstraße. Dort schlugen zwei 21 und 29 Jahre alte Clubbesucher gemeinsam auf einen 30-jährigen Gast ein. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Als die Security-Mitarbeiter die beiden Angreifer aus der Diskothek verwiesen, traten und schlugen die beiden Beschuldigten auf die beiden 39 und 45 Jahre alten Türsteher ein, wodurch auch diese leicht verletzt wurden. Den Angestellten gelang es, die Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Während sich der mit über 1,8 Promille alkoholisierte 29-Jährige beruhigte, zeigte sich sein 21-jähriger Begleiter auch gegenüber der Polizei hochgradig aggressiv und musste letztlich in Gewahrsam genommen werden. Im Polizeifahrzeug biss der 21-Jährige einem Beamten in die Hand, der dank seiner Handschuhe aber keine Verletzungen erlitt. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte der 21-Jährige.

Das turbulente Wochenende setzt sich in der Nacht auf Sonntag fort: Gegen 2.10 Uhr kam es zu einer weiteren Schlägerei vor einem Club im Afrawald. Dort gerieten in der Diskothek zwei 24 und 25 Jahre alte Frauen mit drei unbekannten Männern in Streit. Einer der Männer schlug der 25-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Die Frau ging daraufhin zu Boden und wurde leicht verletzt. Bei der anschließenden Flucht stießen die drei Männer die 24-jährige Begleiterin zu Boden, wodurch auch diese leichte Verletzungen erlitt. Als Zeugen die flüchtenden Männer kurzfristig stellten, schlug einer der Täter einem 25-jährigen Zeugen mit einer Glasflasche auf den Kopf, ein weiterer 25-Jähriger erhielt einen Faustschlag ins Gesicht.

Neben den beiden geschädigten Frauen musste auch einer der Zeugen in das Klinikum Augsburg gebracht werden. Die drei Unbekannten konnten flüchten. Auch in diesem Fall standen alle angetroffenen Beteiligten unter erheblichem Alkoholeinfluss. So wurden Atemalkoholwerte zwischen 1,0 und über 2,0 Promille gemessen.

Hinweise zu allen Vorfällen erbittet die Polizei unter Telefon 0821/323-21 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.